Lüdenscheid. Das NRW-Wirtschaftsministerium und die NRW.BANK loben auch in diesem Jahr den GRÜNDERPREIS NRW aus. Darauf weist der heimische Landtagsabgeordnete Gordan Dudas aktuell hin. „Für erfolgreiche und innovative Geschäftsideen werden insgesamt 20.000 Euro Preisgeld ausgelobt. Daher kann ich allen jungen Unternehmen in unserer Region nur empfehlen, sich zu bewerben“, so Gordan Dudas. „Südwestfalen als Industrieregion Nr. 1 in NRW ist Heimat vieler kleiner unter mittelständiger Unternehmen mit großem Potenzial und Kreativität.“

Bewerben können sich nach Informationen des Wirtschaftsministeriums Unternehmen, die in den Jahren 2011 bis 2014 in Nordrhein-Westfalen gegründet wurden. Auch Unternehmensnachfolgen und Gründungen aus der Arbeitslosigkeit oder von Berufsrückkehrern sind ausdrücklich zur Teilnahme eingeladen, egal ob Voll- oder Nebenerwerbsgründungen. Voraussetzung ist, dass die Unternehmen nicht mehr als 250 Beschäftigte haben und höchstens 50 Millionen Euro im Jahr umsetzen. Die Bewerbungsphase endet am 12. August 2016.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und den Teilnahmebogen im Internet unter www.gruenderpreis.nrw.de.

Hintergrund:

Die Sieger ermittelt eine Fachjury. Auswahlkriterien sind der wirtschaftliche Erfolg und die Neuheit der Geschäftsidee. Auch die Unternehmensphilosophie ist ausschlaggebend. So fließen Ansätze zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Übernahme ökologischer Verantwortung und soziales oder gesellschaftliches Engagement in die Bewertung mit ein. Die Preisgelder (1. Platz: 10.000 Euro, 2. Platz: 6.000 Euro, 3. Platz: 4.000 Euro) stiftet die NRW.BANK.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here