Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. (ots) Ein 38-jähriger Ladendieb hatte sich am Samstagabend in einem Bauhaus an der Eckeseyer Straße die Taschen gefüllt, dabei allerdings die Rechnung ohne einen aufmerksamen Ladendetektiv gemacht. Wie die Polizei mitteilt, war der Kunde dem Security-Mann bereits vorher aufgefallen, als er sich immer wieder umschauend durch die Gänge der Werkzeugabteilung bewegte. Schließlich entnahm er nacheinander mehrere Gegenstände, durchtrennte mit einer Schere die Diebstahlsicherungen und ließ sie unter er Kleidung verschwinden.

Bei der Durchsuchung des 38-Jährigen im Büro des Detektivs brachten die Polizeibeamten die Beutestücke zu Tage. Ein großer Drehmomentschlüssel befand sich unter dem Pullover, eine Zange sowie ein Set Zündkerzen in der linken Jackentasche und ein Knarrenkasten befand sich im Hosenbund. Die Ware blieb im Geschäft, der Ladendieb musste mit zur Polizei, erst nach seiner Vernehmung konnte er seinen Weg fortsetzen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here