Der Lüdenscheider Graffiti-Künstler Yves Thomé sprühte im Auftrag des Werdohler Bürgerstammtisches. Fotos: Iris Kannenberg

Werdohl. Manfred Hoh, Gründungsmitglied des Werdohler Bürgerstammtisches, machte am 9. Juni eine ganz neue Erfahrung. Der Mann, der seit mehr als acht Jahren Werdohl durch viele gute Ideen und noch mehr Engagement zu einer sichtbar schöneren Außenwirkung verholfen hat, traf sich – dem allgemeinen positiven Trend entsprechend städteübergreifend – mit dem Lüdenscheider Graffiti-Künstler Yves Thomé. Der Anlass: Ein Container, der an der Lennepromenade bisher eher durch seine Funktionalität denn durch Schönheit erstrahlte, sollte ein neues Äußeres bekommen.

Werdohl erleben

_DSC0120
Manfred Hoh vom Werdohler Bürgerstammtisch, Susanne Macaluso vom Werdohler Stadtmarketing und Yves Thomé vor dem Container im neuen „Kleid“.

Unter dem Motto: Werdohl erleben! sprühte der Künstler den Container kurzerhand grasgrün und verzierte ihn anschließend nicht nur mit dem für Werdohl typischen „Lenne-W“, sondern zudem mit der Silhouette eine Kletterers. Naheliegend, weil die Werdohler Kletterwand nur ca. 100 Meter von dem Container entfernt liegt.

Kunstwerk inmitten von Natur

Yves Thomé, der auf Einladung des Werdohler Marketing bereits auf dem Stadtfest sehr erfolgreich einen Workshop für Kinder leitete, freute dieser Auftrag umso mehr, zeigt er doch, dass Lüdenscheid und Werdohl gerade im Bereich Kunst sehr kreativ und fruchtbar zusammenarbeiten können und wollen. Der Container erinnerte an das Stromhäuschen im Lüdenscheider Stadtpark, das ebenfalls von „sehr häßlich“ in „sehr angenehm“ umgesprüht wurde und nun ein Kunstwerk inmitten der Natur darstellt.

Werdohl hat nun einen echten „Thomé“

Werdohl erleben!
Werdohl erleben!

Auch der alte Container an Werdohls wunderschöner Lennepromenade fügt sich nun, dank des Engagements des Werdohler Bürgerstammtisches, Werdohl Marketing  und der künstlerischen Fähigkeiten von Yves Thomé, nicht nur nahtlos in die Landschaft ein, sondern setzt sogar noch einen besonderen Akzent.

Auch Werdohl hat hiermit einen echten „Thomé“. Und die Lennepromenade ist um eine Attraktion reicher. Ein großes Lob an den Bürgerstammtisch, der immer wieder bereit ist, Grenzen zu sprengen und Neues zu wagen und damit deutlich macht, wie wichtig es ist, dass die Bürger einer Stadt sich mit ihr identifizieren und ihr Bestes suchen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here