Polizei
Symbolfoto: Fotolia.com © Picture-Factory

Lüdenscheid. Zwei Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag, 26. Mai, gegen 3.25 Uhr, einen 53-Jährigen geschlagen und anschließend bestohlen. Der Mann ging nach Polizeiangaben während der Rangelei zu Boden. Dabei verlor er sein Handy. Die beiden Männer nutzten die Gelegenheit, schnappten sich das Telefon und verschwanden. Sie werden von der Polizei wie folgt beschrieben: beide ca. 20- 25 Jahre, beide schwarze Haare, beide trugen dunkle Hosen, einer trug eine dunkle, der andere eine schwarze Jacke.

Drei Beteiligte im Krankenhaus

Eine weitere Schlägerei meldet die Polizei aus der Grabenstraße. Hier gerieten am Donnerstag gegen 5.35 Uhr zwei Personengruppen aneinander. Nach einigen Wortwechseln entwickelte sich eine Schlägerei gipfelte. Mehrere Personen wurden verletzt. Die Ermittlungen gegen drei Tatverdächtige im Alter von 20 – 25 Jahren sind aufgenommen. Bei der Schlägerei wurden drei Personen so schwer verletzt, dass sie dem Klinikum zugeführt wurden. Sachdienliche Hinweise zu den beiden Körperverletzungsdelikten nimmt die Polizei in Lüdenscheid entgegen, Telefon 02351/90990.

Einbrecher nach kurzer Flucht gestellt

Am Mittwoch, 25. Mai hat die Polizei im Bereich des Loher Wäldchens einen Einbrecher gestellt und festgenommen. Wie die Polizei mitteilt, war der 46-jährige Herner zuvor in ein Haus an der Loher Straße eingebrochen. Dabei hatten aufmerksamen Zeuginnen den Mann beobachtet und die Polizei alarmiert. Noch während die Beamten die Anzeige aufnahmen, erkannten sie den Verdächtigen im Bereich des Loher Wäldchens. Nach kurzer Flucht wurde der 46-Järhige gestellt. Seine Beute hatte er noch bei sich. So konnte der Mann eindeutig mit dem Einbruch in Verbindung gebracht werden. Er wurde vorläufig festgenommen und er Polizeiwache zugeführt. Später erließ das zuständige Amtsgericht einen Haftbefehl.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here