Landtagsabgeordneter Gordan Dudas traf sich zu Arbeitsgespräch mit der GdP: (v.l.n.r.) Andreas Barnewitz (Stv. GdP-Vorsitzender MK), Gordan Dudas (MdL), Michael Kaufhold (GdP-Vorsitzender MK).

Lüdenscheid. „Allen Einsatzkräften gebührt Respekt für Ihre Arbeit. Sie helfen Menschen in Not und sorgen für unsere Sicherheit“, betonte der Landtagsabgeordnete Gordan Dudas anlässlich eines Arbeitsgesprächs mit Vertretern der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Im Rahmen eines offenen Meinungsaustausches hatten der Vorsitzende der GdP im Märkischen Kreis, Michael Kaufhold, und sein Stellevertreter Andreas Barnewitz auf zunehmende Übergriffe und Beleidigungen gerade auch bei Polizeibeamten hingewiesen. In einer Pressemitteilung des Abgeordneten heißt es, Dudas habe betont, dass er das Problem mit zunehmender Sorge betrachte und mehr Respekt für alle Einsatzkräfte fordere. „Es kann nicht sein, dass Polizisten, Feuerwehrleute, Rettungssanitäter und alle anderen Einsatzkräften heute verstärkt mit Aggressionen begegnet wird und sie an der Arbeit gehindert werden“, so Dudas.

Polizeipräsens schreckt Täter ab

Ein weiteres wichtiges Thema war die gestiegene Zahl der Einbrüche in der Region, während auf vielen anderen Kriminalitätsfeldern die Zahl der Delikte eher sinkt. Hier war man sich einig, dass die Lage der Städte und Gemeinden entlang der A 45 zugleich die Attraktivität für Einbrecher steigert. Denn: Die gute verkehrliche Anbindung sorgt gleichzeitig für schnelle Fluchtwege. Die GdP-Vertreter betonten hierbei die Bedeutung der Polizeipräsenz, wodurch potenzielle Täter abgeschreckt würden. Aber: Nicht allein die Polizei kann Einbrüche verhindern, auch ausreichende Gebäudesicherung und Prävention sind sehr wichtig. Gordan Dudas kündigte an, dass er hierzu in den kommenden Wochen zu entsprechenden Bürger-Informationsveranstaltungen in Lüdenscheid und Meinerzhagen einladen wird.

Pensionierungswelle bei der Polizei

Mit Blick auf die Kriminalitätsentwicklung wurden die gestiegenen Neueinstellungen bei den Polizeianwärtern auf mittlerweile 1.920 für das laufende Jahr seitens der GdP begrüßt. Gleichzeitig wiesen sie aber auf die anstehende Pensionierungswelle hin, der nur mit einer Verstetigung der hohen Einstellungszahlen in den nächsten Jahren begegnet werden kann. Darüber hinaus wurde die abgeschlossene Erneuerung der Polizeiwachen in Meinerzhagen und Halver als „gelungen“ begrüßt.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here