Foto: Komplett-Magazin/Martin Büdenbender

Plettenberg. Zahlreiche Osterfeuer werden in Plettenberg entzündet und sind am Ostersonntag gesellige Treffpunkte für Nachbarn und Freunde. In der Dämmerung werden die Holzstapel angezündet. Die Veranstalter hoffen auf einigermaßen trockenes Wetter, damit möglichst viele Besucher kommen und sie nicht auf Getränken und Grillfleisch sitzen bleiben.

In Bremcke wurde ein imposantes Gerüst aus Holzpaletten aufgebaut. Foto: privat

In Bremcke lässt schon seit einigen Tagen das sorgsam errichtete Gerüst aus Paletten erahnen, dass hier ein imposantes Feuer abgebrannt wird. Am Aufbau beteiligen sich vor allem die Jugendlichen des Dorfes. Nachdem das Osterfeuer niedergebrannt ist, geht’s ins Bürgerhaus, das ab 21 Uhr geöffnet ist.

Auf Holthauser Gebiet werden gleich drei Osterfeuer angezündet. In der Gartenstraße, oberhalb der Hechmecke und am Katzenbusch. Das in den vergangenen Jahren vom SC Plettenberg gebaute Osterfeuer am Katzenbusch in Holthausen wird von einer Osterfeuergemeinschaft aus Freunden und Bekannten veranstaltet.

In Selscheid findet das Osterfeuer neben dem Feuerwehrgerätehaus statt. Ausrichter ist die Löschgruppe Selscheid. In Landemert lädt der Schützenverein alle Dorfbewohner und Gäste aus Plettenberg zum Osterfeuerplatz auf dem Berge ein. In Himmelmert ist der Osterfeuerplatz am Ende des Schmiedewegs. Auch am Sonneborn treffen sich Freunde und Nachbarn im Schein des Osterfeuers.

Die Dorfgemeinschaft Pasel legt bereits am Samstag (15. April) vor.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here