Auch das Weltkulturerbe Kloster Corvey zählt zu den Zielen der Exkursion. Foto: pixabay.com

Lüdenscheid. Zu einer dreitägigen Exkursion an die Weser lädt der Geschichts- und Heimatverein im Mai dieses Jahres ein. Unter dem Titel „Perlen der Weser-Renaissance“ werden spezielle Altstädte, Schlösser, Kirchen, Rat- und Bürgerhäuser besichtigt, die diese besondere Ausformung aus dem 17. Jahrhundert bewahrt haben.

Den Auftakt bildet das am Zusammenfluss von Fulda und Werra gelegene Städtchen Hann.-Münden, wo die Weser beginnt. Weiter geht es über Bad Karlshafen und Höxter mit seinem Kloster Corvey nach Holzminden zu einer dreistündigen Schifffahrt weserabwärts nach Hameln, dem Mittelpunkt der Weserregion. Zum Abschluss kommen das Stift Fischbeck und die Stadt Rinteln ins Programm, bevor es an der Porta Westfalica auf den Heimweg geht.

Reiseleiter Rudolf Sparing

Übernachtet wird in zwei 4-Sterne-Hotels in Höxter und Hameln. Diese Busreise, durchgeführt von der Firma Kattwinkel-Reisen, wird als Komplettreise angeboten – mit allen Führungen, Eintrittsgeldern, Schifffahrt und Verpflegung. Die Planung und Reiseleitung hat Rudolf Sparing.

Die Fahrt findet vom 20. bis 22. Mai statt. Auskünfte und Anmeldungen nimmt das Reiseunternehmen Kattwinkel an unter Telefon 979912.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here