Hagen. Es ist geschafft! Mit Beginn des Spätdienstes am Dienstag um 13.30 Uhr haben die Beamtinnen und Beamten der Polizeiwache Innenstadt erstmals ihren Dienst in den neuen Räumlichkeiten begonnen.

Mit Beendigung des Frühdienstes haben sich die Türen in der „alten Prentzelwache“ für immer geschlossen. Ausrüstung und vieles mehr ist anschließend mit der Unterstützung eines Umzugsunternehmens zur Bahnhofstraße gebracht worden.

Neue Adresse: Bahnhofstraße 42

Die Beamtinnen und Beamten sind dort ab sofort rund um die Uhr persönlich in der Wache oder auch direkt per Telefon erreichbar (Adresse: Bahnhofstr. 42, 58095 Hagen, Telefon: 02331 – 986 2162).

Die Entscheidung für den Standort der neuen Wache Innenstadt hat eine polizeiinterne Projektgruppe vorbereitet. Dabei mussten unterschiedlichste Kriterien beachtet werden.

Hierzu gehört u. a. die Lage der Wache aus polizeitaktischer Sicht und dass sie für die Hagener Bürgerinnen und Bürger jederzeit problemlos erreichbar ist.

Altes Aral-Parkhaus modern umgebaut

Ein weiterer Entscheidungsfaktor für die Verlegung der größten Polizeiwache Hagens in das ehemalige Aral-Parkhaus war die Möglichkeit, die Büro- und Funktionsräume so zu gestalten, dass sie für die Beschäftigten optimale Arbeitsbedingungen in einem zeitgemäßen Umfeld bieten.

Der Hagener Polizeipräsident Wolfgang Sprogies ist deshalb auch schon jetzt überzeugt: „Wir haben für unsere Kolleginnen und Kollegen, aber auch für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt die beste Lösung gefunden und umsetzen können – ein Grund zur Freude und zum Feiern.“

Festakt im Februar

Ganz offiziell wird der neue Standort am 24. Februar des kommenden Jahres mit einem Festakt und geladenen Vertretern aus Polizei, Politik und weiteren Verantwortlichen eingeweiht.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here