Burger to go - beim Schulfest gab's auch vegetarische Snacks.

Kierspe. Die Gesamtschule Kierspe hat am Samstag ihr 45. Schulfest gefeiert. Im Mittelpunkt: Präsentationen, die die Schüler während der Projektwoche erarbeitet hatten. Ganz erstaunlich, was nach fünf Tagen klappt. Musiklehrer Johannes Koch improvisierte mit den Schülerinnen und Schülern, die sich während Projekt mit der Gitarre beschäftigt hatten, zwei kleine Konzerte.

Gesamtschule Kierspe
Zum Rahmenprogramm gehörten auch zwei Gitarrenkonzerte.

„Smoke on the water“, der Hit von Deep Purple, mit wenigen Akkorden zum Klavier von Johannes Koch gespielt, das klang fürs erste gar nicht schlecht.

Während die Zugabe der jungen Gitarristen im Raum A 109 ausklang, bereiteten andere Schüler in der Lehrküche zusammen mit Lehrerin Astrid Kahlke vegetarische Burger zu und machten sich dann mit Tabletts auf den Weg, um die mit Grünkernfrikadellen belegten Brötchen an die Besucher zu bringen. Ein Euro pro Stück – alles für die Klassenkasse.

Auch Ernährung war ein Thema

Gesamtschule Kierspe
In der Lehrküche wurden vegetarische Burger zubereitet.

Allerdings steckte ein wenig mehr dahinter. Die Schülergruppe um Astrid Kahlke hatte sich während der Projektwoche mit dem Thema Ernährung befasst. Beim Besuch einiger Mitglieder von Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) erfuhren sie Erstaunliches. Lebensmittel, die in örtlichen Supermärkten im Abfall landen, sind durchaus verwertbar. Selbstverständlich machten die jungen Leute auch den Praxistest. „Kein hat sich geekelt“, sagte Astrid Kahlke am Samstag.

Mitmachangebote, Präsentationen wie die der Schüler, die sich während der Projektwoche mit dem Leben der Anne Frank beschäftigt hatten, arbeiten mit Ton und Gips, Projekte aus den bereichen Technik und Naturwissenschaften, Theater zum Abschluss – in der Gesamtschule herrschte buntes Treiben.

Finanzspritze vom Förderverein

Vor dem Haupteingang hatte sich der Förderverein postiert. Die Mitglieder boten Getränke und Würstchen vom Grill an, die zeitweise vom Vorsitzenden Olaf Baum selbst gewendet wurden. „Ich hoffe, dass wir einiges in die Kasse bekommen“, sagte Olaf Baum. Vermutlich hat er schon die nächste Projektwoche im Blick, für die die Schule wieder auf die Unterstützung des Fördervereins zählen kann. In diesem Jahr konnten die Geldgeber immerhin 1500 Euro zur Projektwoche beisteuern.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here