Foto: www.gbbk.de

Plettenberg. Das Gertrud-Bäumer-Berufskolleg lädt mit einer Pressemitteilung zur Informationsveranstaltung über das Bildungangebot des Berufskollegs am Montag, 15. Mai, ein.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Jedes Jahr stellt sich zum Ende des Schuljahres für viele Schüler immer noch die Frage: Wie geht es nach den Sommerferien weiter? Hier bieten Berufskollegs große Chancen für viele Schüler: Sie sind Alleskönner, die auf der einen Seite fit fürs Studium machen, auf der anderen Seite auch denen Möglichkeiten geben, die bislang im Schulsystem wenig erfolgreich waren. Sie sorgen somit für Durchlässigkeit im Bildungssystem.

Ein großer Vorteil der Bildungsgänge des Gertrud-Bäumer-Berufskollegs liegt in der angebotenen Doppelqualifikation, dies bedeutet, dass Berufsabschlüsse, berufliche Grundbildung oder berufliche Kenntnisse und gleichzeitig alle allgemein bildenden Schulabschlüsse – vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur – erreicht bzw. nachgeholt werden können.

Das Gertrud-Bäumer-Berufskolleg möchte in diesem Jahr am Montag, den 15. Mai zwischen 15.00 und 18.00 Uhr mit einem zusätzlichen Beratungsangebot allen Interessierten die Möglichkeit anbieten, sich über freie Plätze in den folgenden Bildungsgängen beraten zu lassen bzw. sich auf diese zu bewerben.

Vielfältige Möglichkeiten

Die Fachoberschule im Bereich Gesundheit setzt die Fachoberschulreife voraus und ermöglicht den Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife („Fachabitur“) sowie berufliche Kenntnisse im Gesundheitswesen u.a. durch ein einjähriges Praktikum.

Eine zweijährige Berufsausbildung zum Sozialassistenten in den Arbeitsfeldern der Gesundheits- und Sozialpflege setzt mindestens den Hauptschulabschluss voraus. Neben dem Berufsabschluss vermitteln diese Bildungsgänge zusätzlich die Fachoberschulreife. Außerdem berechtigen diese Berufsabschlüsse in Verbindung mit der Fachoberschulreife zur Aufnahme in die Erzieher- oder Heilerziehungspfleger-Ausbildung.

Die Berufsfachschule Gesundheit Stufe 2 ermöglicht eine berufliche Grundbildung im Fachbereich Gesundheit. Für den Besuch dieses Bildungsganges muss mindestens ein Hauptschulabschluss nach Klasse 10 erreicht worden sein. Unter bestimmten Voraussetzungen kann nach erfolgreicher Absolvierung hier auch die direkte Qualifizierung für das berufliche Gymnasium erworben werden.

Die Berufsfachschulen Körperpflege Stufe 1 und 2 im Berufsfeld Körperpflege vermitteln eine berufliche Grundbildung für den gesamten Friseur- und kosmetischen Bereich. In diesem Zusammenhang können in der Stufe 1 der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 und in der Stufe 2 die Fachoberschulreife absolviert werden. Voraussetzung für diesen Bildungsgang ist für die Stufe 1 das Vorliegen des Hauptschulabschlusses nach Klasse 9 und für die Stufe 2 nach Klasse 10.

Der Bildungsgang Ausbildungsvorbereitung ermöglicht neben dem Erwerb des Hauptschulabschlusses nach Klasse 9 berufliche Grundkenntnisse in den Bereichen Gesundheit, Ernährung/Versorgung und Körperpflege. Ein erfolgreicher Abschluss in diesem Bereich eröffnet im Anschluss die Möglichkeit, in die Berufsfachschulen Stufe 1 zu wechseln.

Anmeldung vom 15. Mai bis 30. Juni

Telefonisch ist die Schule unter der Rufnummer 02391/54642 (Montag bis Freitag 8 bis 14 Uhr) zu erreichen. Anmeldungen für die einzelnen Bildungsgänge sind ab dem 15. Mai bis zum 30. Juni direkt online über www.schueleranmeldung.de möglich. Weitere Informationen oder das Anmeldeformular sind auch auf der Homepage des GBBK www.gertrud-baeumer-bk.de erhältlich.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here