Kierspe. Am Sonntagabend hat die Kiersper Feuerwehr einen blauen Kleinwagen aus der Volme gezogen. Nachforschungen der Polizei ergaben, dass es sich um ein gestohlenes Fahrzeug handelt. Das Auto war in Höhe Neuebrücke von der Fahrbahn abgekommen. Erst im Flussbett blieb es stehen. Der Löschzug I der Kiersper Feuerwehr rückte mit 24 Einsatzkräften unter der Leitung von Brandoberinspektor Andreas Pfaffenbach an, zog das Auto mit einer Seilwinde aus der Volme und legte eine Ölsperre an. Wie die Feuerwehr mitteilt, befanden sich keine Personen in dem Fahrzeug. Zeugen wollen einen Mann geschehen haben, der unmittelbar nach dem Unfall aus dem Staub machte.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here