Plettenberg. Die außergewöhnliche Show „Stadtschatten“ feierte am Samstagabend (10. Dezember) eine gelungene Premiere. Mit minutenlangen Standing Ovations feierten die Zuschauer in der Aula des Schulzentrums Böddinghausen alle Mitwirkenden, die ihnen eine unterhaltsame und poesievolle Show geboten hatten. Weitere Aufführungen in Böddinghausen finden am 26. Dezember um 16. und am 28. Dezember um 19 Uhr statt. Der TACH sagt: „Absolut empfehlenswert. Diese Show sollte niemand verpassen.“

Drei Elemente, eine Show

Kino, Theater, Musical – „drei Elemente, eine Show“ hatte das engagierte junge Team um den Regisseur Matthias Bähr und den Produzenten Patrick Tussnat versprochen. Die Umsetzung auf der Aulabühne war tatsächlich einzigartig. Große Teile der Geschichte nach dem Roman „Jule und ein Herz voll Licht“ flimmerten als filmische Einspielungen über beweglich auf der Bühne platzierte Leinwände. Ellen Brandt in der Rolle der Jule war ausschließlich im Film zu sehen. Es ist beeindruckend, mit welcher Ausstrahlung die 11-jährige Plettenbergerin ihre Rolle ausfüllt.

Foto: Iris Kannenberg
Foto: Iris Kannenberg

Daneben agierten leibhaftig Rebecca Henke (Anneliese) und Céline Reynaud (Elli). Rebecca Henke schlug das Publikum mit ihrer wunderbaren Stimme in ihren Bann. Die von Norman Wille und Sebastian Jakoby geschriebenen Lieder passen hervorragend zur Poesie der Geschichte. Céline Reynaud begeisterte mit solistischen Tanzeinlagen genauso wie mit ihrer Choreographie für das überzeugende Ballett. Die schweißtreibendste Rolle spielt Manuel Ihm im Kostüm von Brummbär, dem einohrigen Teddybär von Jule. Das schwierige Timing bei den Dialogen zwischen Filmleinwand und Bühne gelang den Darstellern hervorragend.

Kraft des Herzens verbindet

Produzent Patrick Tussnat, Regisseur Matthias Bähr und Schauspieler Christian Donath (von rechts) Foto: Iris Kannenberg
Produzent Patrick Tussnat, Regisseur Matthias Bähr und Schauspieler Christian Donath (von rechts) Foto: Iris Kannenberg

Mit viel Phantasie, aufwändiger Ton- und Lichttechnik und vor allem viel Herzblut hat das komplette Stadtschatten-Team eine Show kreiert, die großes Erfolgspotenzial hat – und eine zentrale Botschaft: „Mit Mut, Liebe und Freundschaft verändern wir die Welt.“ Produzent Patrick Tussnat fasste nach der Premiere zusammen: „Die Kraft des Herzens verbindet uns alle: Schauspieler, Sänger, Tänzer und Zuschauer.“

Nicht zuletzt beweist das Projekt „Stadtschatten“, wie viel Talent im heimischen Raum vorhanden ist. „Genau solche Projekte brauchen wir“, findet Andreas Haubrichs vom Werdohl Marketing, der ebenso wie alle anderen am Samstag von der Stadtschatten-Premiere begeistert war.

Eintrittskarten für die Vorstellungen am 26. und 28. Dezember gibt es im Vorverkauf im Reisebüro Reiseland in Plettenberg (Grünestr. 11) und im Online-Shop.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here