Wenn sich, Anfang des Jahres Schnee und Eis langsam aber sicher die Gärten aus ihrem eisigen Griff entlassen wird es Zeit sich die ersten Gedanken für den Start der Gartensaison zu machen. Grade im Frühjahr bleibt noch genügend Zeit um eventuell anfallende Reparaturen oder Wartungen von Gartengeräten durchzuführen damit sie in Schuss sind wenn sie gebraucht werden. Es empfiehlt sich Geräte mit Elektro- und Benzinmotor zumindest einmal anzuschalten um zu sehen ob sie den Winter gut überstanden haben. Doch nicht nur die Gartengeräte sollte man einem Frühjahrs-Check unterziehen. Auch der Garten inklusive Dekoration und Kübelpflanzen sollte begutachtet werden. Haben alle Pflanzen den Winter überstanden? Gibt es Frostschäden an Dekorationen?

Der Frühling ist die wohl arbeitsreichste Zeit im Leben eines passionierten Gärtners. Kompost umsetzen, Boden lockern, Unkraut entfernen, Bäume und andere Gehölze werden verschnitten, Neupflanzungen, ältere Pflanzen umtopfen,Boden düngen und mulchen und der Rasen sollte gelüftet und von Moos befreit werden. Kurz. Arbeit ohne Ende!

Zu viel? Dann machen Sie sich einen Plan der Ihnen dabei hilft, Ihren Garten in Schuss zu halten. Dies empfiehlt sich gerade für Anfänger. „Alte Hasen“ haben in der Regel ihre eigenen Pläne im Kopf und gehen mit den jährlichen Arbeiten routiniert um.
Der Frühling ist nicht nur die Zeit, in der es das meiste zu tun gibt, sondern auch die, wo man die Veränderungen der Flora und Fauna am deutlichsten sieht und beobachten kann.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here