Garden Art
Maria Wasilowski sowie Jane und Peter Schotters im Kundenkreis und mit den Mastercard-Auszeichnungen. Foto: Wolfgang Teipel

Schalksmühle. Garden Art – Home Store zählt zu den freundlichsten Einzelhändlern in Deutschland. Das haben die Kunden von Jane und Peter Schotters jetzt auch schwarz auf weiß. Am Freitag wurde der Concept Store in der Asenbach von Mastercard mit diesem Titel ausgezeichnet. Mastercard-Repräsentantin Maria Wasilewski überreichte die Urkunde nebst einem Anerkennungspreis in Höhe von 500 Euro. „Wir freuen uns, auf diese Weise auch kleinere Unternehmen auszeichnen zu können“, sagte sie. Der Titel wurde per Kunden-Voting ermittelt.

Kurz zuvor hatte die Mastercard-Repräsentantin noch über bunte Armbänder aus der Kollektion von Garden Art gestaunt. Sie haben, wie so vieles was Jane und Peter Schotters anbieten, ihre ganz eigene Geschichte.

Armbänder erzählen Geschichten

Garden Art Home Store ist ein Haus der schönen Dinge. Foto: Wolfgang Teipel

Man sieht es den bunten Bändchen nicht an, aber tatsächlich – sie werden aus alten Flipflops hergestellt. Frauen in Ghana verarbeiten die Schlappen zu Schmuck. Das ist so ganz nach dem Geschmack von Peter Schotters. Die Dinge, die er seinen Kunden anbietet, müssen selbstverständlich schön sein. Aber auch nachhaltig. Das gilt beispielsweise auch für die bunten Kissen im Store an der Asenbach. Indische Frauen verarbeiten abgelegte Saris zu schmucken Kissenbezügen. Sowohl in Ghana als auch in Indien ist diese Form von Kunsthandwerk eine wichtige Einkommensquelle, insbesondere für Frauen.

Seit drei Jahren in der Asenbach ansässig

Das alles past wunderbar in den Concept-Store, der vor drei Jahren aus einer ehemaligen Schmiede am Brügger Bahnhof in den Gewerbepark an der Asenbach umgezogen ist. Jane und Peter haben damals kurzentschlossen das frühere Loft Nr. 9 übernommen, das seinen Geschäftsbetrieb aufgegeben hatte.

Alle, die ihr Heim schön dekorieren wollen, werden hier fündig. Foto: Wolfgang Teipel

Auf rund 300 Quadratmeter bietet Garden Art als „Haus der schönen Dinge“ Möbel, Textilien und Accessoires an, wie sie nicht überall zu finden sind. Dazu kommt das Garden Art-Café, ein gemütlicher Platz in dem weitverzweigten Backsteinbau an der Asenbach.

Manchmal dauert es lange, bis sich ein Artikel durchsetzt, erzählt Peter Schotters. Wie die gestrickten Putzlappen aus Dänemark. Jetzt sind sie aufgrund ihrer langen Haltbarkeit und anderen besonderen Eigenschaften ein Renner. Die Zwitscherbox, aus denen erfrischende Vogelstimmen erklingen, waren von Beginn an ein Hit. „Wenn ich hier durch die Straße gehe, höre sie sie fast an allen Ecken“, lacht Peter Schotters.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here