Hagen. Aus Anlass der 50-jährigen Partnerschaft zwischen dem evangelischen Kirchenkreis Hagen und der protestantisch-christlichen Simalungunkirche auf Sumatra (GKPS) besichtigten die indonesischen Gäste am Dienstag (3.5.2016) auch das Rathaus der Stadt Hagen und trugen sich in das Gästebuch der Stadt ein. Die Reisegruppe ist bis zum 19. Mai zu Gast in der Volmestadt. Zu den Besucherinnen und Besuchern im Rathaus zählten unter anderem der Bischof der Simalungunkirche, Ephorus Martin Rumanja Purba (Bildmitte), die Ökumenebeauftragte der GKPS Lertina Saragih (sitzend rechts) sowie die Pfarrerin Elke Schwertfeger (sitzend links), so die Information aus dem Rathaus.

Die evangelische Paulusgemeinde in Wehringhausen pflegt seit vielen Jahren eine intensive Partnerschaft mit der GKPS-Kirche in Indonesien, berichtet die Kirchengemeinde auf ihrer Webseite: „Regelmäßige Begegnungen, Austausch über kirchliches Leben, Ökologie und andere Themen halten die Partnerschaft lebendig. Über die Jahre ist eine Partnerschaft auf Augenhöhe gewachsen.“

Am Freitag, 13. Mai 2016, um 19 Uhr wird Ephorus Martin Rumanja Purba „die Partnerschaft aus indonesischer Sicht“ darstellen, so Information der Paulusgemeinde weiter: „Pfarrer Purba hat schon seit mehr als 15 Jahren Erfahrungen mit dem Kirchenkreis Hagen. Er kann von dem erzählen, was die Simalungunkirche uns in Deutschland nahe bringen möchte, was wir von den indonesischen Partnern lernen können. Und er kann von Auswirkungen  der Partnerschaft in seiner Kirche berichten.“

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here