jugendmobil
Dank der Unterstützung von Plettenberger Unternehmen aus Industrie und Handwerk konnte das neue Jugendmobil der Stadt Plettenberg angeschafft werden. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Der schwarze VW-Bus fällt auf. „Jugendmobil Stadt Plettenberg“ steht auf der Front. Seiten und Heck zieren Werbefolien. Die Besonderheit: Es sind – mit Ausnahme der regionalen Malerinnung – allesamt Plettenberger Unternehmen, die hier werben.

„Mach einfach, was Du willst. Genau Deine Ausbildung gibt’s hier“, lautet der Slogan, unter dem die heimischen Firmen aus Industrie und Handwerk auf sich aufmerksam machen.

Jugendausschussvorsitzender Klaus Salscheider begutachtet das neue Jugendmobil der Stadt Plettenberg. Foto: Bernhard Schlütter
Jugendausschussvorsitzender Klaus Salscheider begutachtet das neue Jugendmobil der Stadt Plettenberg. Foto: Bernhard Schlütter

„Sie alle haben es möglich gemacht, dass wir das in die Jahre gekommene Fahrzeug durch ein neues Jugendmobil ersetzen konnten“, bedankte sich Jugendausschussvorsitzender Klaus Salscheider anlässlich der offiziellen Vorstellung des neuen Jugendmobils heute (Mittwoch) bei den Sponsoren. Die mobile Jugendarbeit erreiche die Jugendlichen da, wo sie sie sich informell treffen.

Oliver Abel (links) und Thomas Bell sind mit dem Jugendmobil (nicht nur) im Plettenberger Stadtgebiet unterwegs. Foto: Bernhard Schlütter
Oliver Abel (links) und Thomas Bell sind mit dem Jugendmobil (nicht nur) im Plettenberger Stadtgebiet unterwegs. Foto: Bernhard Schlütter

Mit dem Kleinbus sind Oliver Abel und Thomas Bell im gesamten Stadtgebiet unterwegs. Ihr Auftrag: offene Kinder- und Jugendarbeit. Oft ein Thema: die berufliche Ausbildung.

Neben den Gesprächen mit den beiden Streetworkern können die jungen Leute am Jugendmobil Informationen auf ihnen vertraute Weise sammeln. Auf den Sponsorenlogos sind QR-Codes. Mit dem Smarthphone scannen und schon gelangt man an die Onlineinformationen der Firmen zum Thema Ausbildung. Zusätzlich sind diese Informationen auch auf der Homepage der Stadt Plettenberg verfügbar.

Mit den QR-Codes auf den Sponsorenlogos und ihren Smartphones erhalten junge Leute schnell Zugang zu Informationen über die Unternehmen und ihre Ausbildungsangebote. Foto: Bernhard Schlütter
Mit den QR-Codes auf den Sponsorenlogos und ihren Smartphones erhalten junge Leute schnell Zugang zu Informationen über die Unternehmen und ihre Ausbildungsangebote. Foto: Bernhard Schlütter

Mit dieser Idee hat Michael Schröder vom Allgemeinen Sozialen Dienst der Stadt zahlreiche Plettenberger Unternehmen überzeugt. So konnte trotz leerer Stadtkasse das schmucke neue Fahrzeug angeschafft werden.

Der VW-Bus sei nicht nur in Plettenberg unterwegs, sondern z.B. bei Ausflügen des Jugendzentrums auch in der näheren und weiteren Umgebung, erläuterte Michael Schröder. Darüber hinaus können Plettenberger Vereine, die in der Kinder- und Jugendarbeit aktiv sind, das Fahrzeug kostenlos ausleihen. Anfragen sind im Jugendzentrum Alte Feuerwache unter Tel. 02391/45706 möglich.

Michael Schröder vom Allgemeinen Sozialen Dienst der Stadt, Tomislav Majic von der Sparkasse MK, einem der Sponsoren, und Jugendausschussvorsitzender Klaus Salscheider (von links) Foto: Bernhard Schlütter
Michael Schröder vom Allgemeinen Sozialen Dienst der Stadt, Tomislav Majic von der Sparkasse MK, einem der Sponsoren, und Jugendausschussvorsitzender Klaus Salscheider (von links) Foto: Bernhard Schlütter

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here