Die Vereinsdatenbank soll für jeden etwas bieten. Vereine und Interessengemeinschaften können dort auf sich aufmerksam machen. Foto: pixabay

Hagen. Die Hagener Vereine leisten das ganze Jahr über großartige Arbeit für das Miteinander in der Volmestadt. Um die Vereinsarbeit den Bürgerinnen und Bürgern näher zu bringen und die Suche nach einem Verein zu erleichtern, hat die Stadt Hagen auf hagen.de eine Vereinsdatenbank (www.hagen.de/vereine) eingerichtet. Dort haben Vereine, aber auch Interessengemeinschaften und andere Gruppen die Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen und untereinander in Kontakt zu treten. Egal ob der Sohn zum Handball möchte oder die Schwiegermutter eine Gruppe für Gesellschaftsspiele sucht, in der Vereinsdatenbank ist bald für jeden etwas dabei.

Aufruf: Datenbank füttern

Jetzt heißt es für alle Vereine aktiv werden, um in der Datenbank aufgeführt zu werden und den Bürgerinnen und Bürgern ihr volles Spektrum zu präsentieren. Die Sportvereine sind aufgrund ihrer Teilhabe im Servicezentrum Sport (SZS) bereits in der Datenbank gelistet. Sie werden gebeten, die fehlenden Angaben nachzutragen. Alle anderen Vereine senden ganz einfach eine E-Mail an pressestelle@stadt-hagen.de mit Informationen über Vereinsnamen, Adresse, Stadtteil, Ansprechpartner, Tätigkeit, E-Mail und Internetseite des Vereins.

Veranstaltungskalender im Internet

Was genauso zum Vereinsleben dazu gehört wie das gemeinsame Hobby, sind vielfältige und spannende Veranstaltungen, die die Gemeinschaft in den Mittelpunkt stellen. In Zukunft erscheint das bunte Programm der Vereine auch im Veranstaltungskalender auf der städtischen Internetseite. Die Vereine können die bevorstehenden Veranstaltungen eigenhändig in den Kalender (www.hagen.de/wasistlos) eintragen. Rückfragen zum Veranstaltungskalender beantwortet Cornelia Sülberg unter E-Mail cornelia.sülberg@stadt-hagen.de oder Telefon 02331/207-3315.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here