Krankenhaus-Geschäftsführerin Barbara Teichmann überreicht Marita Sievers einen dicken Blumenstrauß. Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Im Jahr 1988 absolvierte Marita Sievers ihre Ausbildung in der Altenpflege in Geseke. Heute (Mittwoch, 31. Mai) wurde sie als Einrichtungsleiterin des Seniorenzentrums Krankenhaus Plettenberg in den Ruhestand verabschiedet.

Elke Reperich wird die Nachfolgerin von Marita Sievers als Leiterin des Seniorenzentrums Krankenhaus Plettenberg Foto: Bernhard Schlütter

„Es wird ein Unruhestand“, prophezeite Elke Reperich ihrer bisherigen Chefin. Die Pflegedienstleiterin des Seniorenzentrums arbeitete seit 2010, als Marita Sievers die Leitung der Einrichtung zunächst in Personalunion mit der Leitung des Matthias-Claudius-Hauses übertragen wurde, mit ihr zusammen – und wird nun ihre Nachfolgerin. Es sei ein schwieriger Anfang gewesen, erinnerte sich Elke Reperich. Die erste Prüfung durch den MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung) „war ein Desaster“. „Aber von da an ging es aufwärts. Alle zusammen haben wir die Ärmel hochgekrempelt und die Qualität stetig gesteigert.“

„Das Seniorenzentrum ist unter deiner Leitung zu neuem Selbstbewusstsein erwacht“, stellte Barbara Bieding, Verwaltungsdirektorin des Krankenhauses, fest. Und Regina Lofredo als Vertreterin des Betriebsrats verriet, dass „wir oft uneins“ waren. „Zum Wohle der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wir aber immer wieder aufeinander zugegangen.“

Neue Aufgaben als Ratsmitglied und Dozentin

Zum MDK habe Marita Sievers Zeit ihres Berufslebens ein gespanntes Verhältnis, weiß Bürgermeister Ulrich Schulte, weil die Dokumentationspflichten ihrer Meinung nach über das Menschenwohl gestellt werden. Augenzwinkernd überreichte Schulte das Geschenk der Stadt: eine Dokumentation in Form des Plettenberg-Bildbandes. Der Bürgermeister freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Marita Sievers in anderer Funktion: Sie wird demnächst im Stadtrat die Nachfolge von Heike Schwab in der PWG-Fraktion antreten.

Stichwort „Unruhestand“: Marita Sievers wird in Form von geringfügiger Beschäftigung den Märkischen Kliniken als Dozentin für Altenpflege in der Ausbildung tätig.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here