Foto: pixabay.com

Plettenberg/Lennetal. Im April waren 15.209 Männer und Frauen im Märkischen Kreis arbeitslos. Das waren 288 Personen weniger als im März. Das geht aus der aktuellen Arbeitsmarkt-Statistik der Agentur für Arbeit in Iserlohn hervor. Die Zahl der Arbeitslosen sank damit um 1,9 Prozent. „Trotz des wechselhaften Wetters hält die Frühjahrsbelebung an, so dass die Arbeitslosigkeit um rund 300 Personen zum Vormonat sinkt,“ erklärt Karin Käppel, Chefin der Agentur für Arbeit Iserlohn und führt fort: „Die hohe Arbeitskräftenachfrage der Betriebe bietet Arbeitssuchenden weiterhin gute Chancen auf eine neue Beschäftigung. Dennoch bleiben im Stellenbesetzungsprozess viele Stellen aufgrund nicht passgenauer Bewerber unbesetzt.“

Hier die Zahlen für Plettenberg und das Lennetal:

  • Plettenberg:

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Plettenberg im April gesunken. 783 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind das fünf Personen oder 0,6 Prozent weniger. Im Vergleich zum April des Vorjahres reduziert sich die Zahl der Erwerbslosen. Damals waren 786 Plettenberger ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei drei Personen oder 0,4 Prozent Minus. Unter den 783 Personen, die derzeit in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 390 Männer und 393 Frauen. 237 Ausländer sind darüber hinaus in Plettenberg ohne Arbeit, 93 der Menschen ohne Job sind in Plettenberg unter 25 Jahren sowie 172 Arbeitslose 55 Jahre und älter.

  • Herscheid:

Die Zahl der Arbeitslosen in Herscheid ist im April marginal gestiegen. 145 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats ist das eine
Person oder 0,7 Prozent mehr. Im Vergleich zum April des Vorjahres bleibt die Zahl der Erwerbslosen unverändert. Damals waren ebenfalls 145 Herscheider ohne Job. Unter den 145 Personen, die derzeit in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 83 Männer und 62 Frauen. 26 Ausländer sind darüber hinaus in Herscheid ohne Arbeit, 20 der Menschen ohne Job sind in Plettenberg unter 25 Jahren sowie 31 Arbeitslose 55 Jahre und älter.

  • Werdohl:

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Werdohl im April gesunken. 852 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind das 27 Personen oder 3,1 Prozent weniger. Im Vergleich zum April des Vorjahres steigt die Zahl der Erwerbslosen. Damals waren 848 Werdohler ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei vier Personen oder 0,5 Prozent Plus. Unter den 852 Personen, die derzeit in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 457 Männer und 395 Frauen. 357 Ausländer sind darüber hinaus in Werdohl ohne Arbeit, 103 der Menschen ohne Job sind in Werdohl unter 25 Jahren sowie 170 Arbeitslose 55 Jahre und älter.

  • Neuenrade:

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Neuenrade im April gestiegen. 323 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind das neun Personen oder 2,9 Prozent mehr. Im Vergleich zum April des Vorjahres steigt die Zahl der Erwerbslosen. Damals waren 315 Neuenrader ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei acht Personen oder 2,5 Prozent Plus. Unter den 323 Personen, die derzeit in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 151 Männer und 172 Frauen. 105 Ausländer sind darüber hinaus in Neuenrade ohne Arbeit, 29 der Menschen ohne Job sind in Neuenrade unter 25 Jahren sowie 73 Arbeitslose 55 Jahre und älter.

  • Altena:

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Altena im April gesunken. 651 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind das 21 Personen oder 3,1 Prozent weniger. Im Vergleich zum April des Vorjahres sinkt die Zahl der Erwerbslosen. Damals waren 699 Altenaer ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei 3487 Personen oder 6,9 Prozent Minus. Unter den 651 Personen, die derzeit in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 370 Männer und 281 Frauen. 122 Ausländer sind darüber hinaus in Altena ohne Arbeit, 72 der Menschen ohne Job sind in Altena unter 25 Jahren sowie 149 Arbeitslose 55 Jahre und älter.

  • Nachrodt-Wiblingwerde:

Die Zahl der Arbeitslosen ist im April in Nachrodt-Wiblingwerde gestiegen.
176 Personen waren ohne Job. Verglichen mit den Zahlen des Vormonats sind das drei Personen oder 1,7 Prozent mehr. Im Vergleich zum April des Vorjahres steigt die Zahl der Erwerbslosen. Damals waren 173 Nachrodt-Wiblingwerder ohne Job. Somit liegt die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr bei drei Personen oder 1,7 Prozent Plus. Unter den 176 Personen, die derzeit in der Arbeitslosenstatistik der Bundesagentur für Arbeit geführt werden, sind 96 Männer und 80 Frauen. 31 Ausländer sind darüber hinaus in Nachrodt-Wiblingwerde ohne Arbeit, 23 der Menschen ohne Job sind hier unter 25 Jahren sowie 31 Arbeitslose 55 Jahre und älter.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here