Das Waldfreibad herpine in Halver ist ein beliebter Ausflugsort für Familien. Foto: Oben an der Volme

Halver / Volmetal (psh) – Tourismus, Freizeit- und Naherholungsangebote stellen wichtige Wirtschaftsfaktoren dar, sie fördern das Wachstum der Region und bieten Chancen für die physische und psychische Balance der Menschen, die Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen und neue Einnahmequellen.“



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Diese und ähnliche Aussagen finden sich im Regionalen Integrierten Entwicklungs- und Handlungskonzept (RIEHK). Die vier Volmetalkommunen Kierspe, Meinerzhagen, Halver und Schalksmühle haben nun ein Freizeit- und Tourismuskonzept für das Obere Volmetal erarbeitet und den Fachausschüssen vorgestellt.

Es enthält eine umfangreiche Analyse der bestehenden Freizeit- und Tourismusstrukturen „Oben an der Volme“ und darauf aufbauend eine ausgewogene und praxisnahe Handlungsempfehlung an Politik und Verwaltung für die zukünftige Tourismusarbeit der Städte Meinerzhagen, Kierspe und Halver sowie der Gemeinde Schalksmühle.

Nach der Kommunalwahl werden die neu zusammengesetzten Fachausschüsse auf der Basis dieses Konzeptes auch in gemeinsamen Sitzungen über die Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen zur touristischen Weiterentwicklung des Oberen Volmetals beraten.

Hier geht es zum PDF-Download

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here