Lüdenscheid – „Bei Kindern hört der Spaß auf, das bekommt Frau Müller, die Lehrerin einer Grundschulklasse zu spüren als die Eltern zum Gespräch anmarschieren. Am Donnerstag, den 26.09,2013 um 19:30 Uhr spielen Claudia Rieschel, Wolfgang Seidenberg, Gerit Kling, Andrea Lüdke u.a. ein glänzendes Unterhaltungsstück mit ernstem und aktuellem Hintergrund aus der Feder von Lutz Hübner. „Frau Müller muss weg“ ist eine Produktion der Konzertdirektion Landgraf.

Wieder einmal bestätigt Erfolgsdramatiker Lutz Hübner seinen Ruf, ein äußerst amüsanter wie nachdenklicher Autor zu sein. In seinem neuen Spielplanhit haben fünf Elternvertreter einer vierten Grundschulklasse die Lehrerin Frau Müller um eine Unterredung gebeten, um ihr zu sagen, was sie von ihr halten: Nämlich Nichts. Mütter wie Väter sind sich einig: Nicht die eigenen Sprösslinge sind Schuld an dem miserablen Leistungsstand der Klasse, sondern allein die unfähige Lehrerin. Deshalb heißt die Parole: Frau Müller muss weg. Und zwar so schnell wie möglich! Die Viertklässler sollen mit einer anderen Klassenlehrerin noch eine Chance haben, den Wechsel ans Gymnasium zu schaffen. Sachlich und fair soll das Gespräch geführt werden – das haben die Eltern sich vorgenommen. Aber schon nach kurzer Zeit spielt Objektivität keine Rolle mehr und es geht ans Eingemachte: Vorwürfe, Beleidigungen, Beschimpfungen bringen die Stimmung auf den Nullpunkt. Unverrückbar vertreten die ehrgeizigen Eltern die Überzeugung, dass ihre eigenen Kinder ganz besonders begabte Persönlichkeiten sind, die zwar ab und zu spezieller Förderung bedürfen, aber jede Chance verdienen. Aber das sieht die Müller alles nicht! Im Gegenteil. Ihre Liste über die Defizite der Schüler ist lang…

Da zeigt sich, wie solidarisch eine Gesellschaft wirklich ist und wie sie mit Erfolg und Niederlagen umgeht.“, sagt Lutz Hübner. Als präziser Beobachter von Gesellschaft und Gegenwart spitzt der Autor in dieser bösen Komödie lustvoll die Situation zu. Schließlich macht die Leistungsgesellschaft auch längst kein Halt mehr vor den Kleinsten. Und so ist der Abend auch ein wichtiges Spiegelbild unserer Gesellschaft.

[alertBox type=“info“]

Kartenpreise: von 13,00 € bis 18,50 €, zzgl. 10% VVk. Geb.
An der Abendkasse gilt ein erhöhter Eintrittspreis.

Karten an der Theaterkasse des Kulturhauses (Tel: 02351/ 171299) und – nach Vorrat – noch an der Abendkasse vor der Veranstaltung.

www.kulturhaus-luedenscheid.de

[/alertBox]

 

Foto: Katrin Filzen / Copyright Frank Stefan Kimmel

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here