Fotoverein Halver
Die Brücke zum Hyatt-Hotel. Foto: Detlef Klaffke

Halver. Der Fotoverein Halver hat in mehreren Ausstellungen und zuletzt mit seiner Teilnahme an der EXPO Art 2017 gezeigt, dass er die Kunstszene in der Region „Oben an der Volme“ bereichert. Für die künstlerische und technische Weiterentwicklung seiner Aktiven unternahm er an einem Samstag im November eine Fotoreise nach Düsseldorf in den Medienhafen. Der Fotoverein Halver hatte den bekannten Fotografen Bernd Bleichroth aus Erkrath gebucht, einen Workshop zur Architekturfotografie für den Verein durchzuführen. Die Fotografinnen und Fotografen trafen sich mittags am Bürgerzentrum in Halver und fuhren dann gemeinsam mit dem Bus zum Rheinturm in Düsseldorf, der unmittelbar neben dem Medienhafen steht.

Bizarre Skulpturen

Anfangs noch bei Regen suchten die Fotobegeisterten unter Anleitung des Experten Bleichroth geeignete Motive. Spiegelungen in Pfützen, bizarre Skulpturen und anderes wurden fotografisch mit dem hohen Turm in Verbindung gebracht. Im Medienhafen selbst stand die sehr variable und moderne Architektur im Mittelpunkt.

Mithilfe der Tipps des Fototrainers versuchten alle mit ihren Kameras die Eigenartigkeiten der verschiedenen Gebäude herauszustellen oder eine Zusammenschau verschiedener Gebäudeteile zu erreichen, welche die Unterschiedlichkeit der Gebäude zur Geltung brachte.

Kälte störte überhaupt nicht

In den insgesamt fünf Stunden in der feuchten Kälte bemerkten die Fotografen vor lauter Begeisterung an dem Neuen die unangenehmen Umgebungsbedingungen überhaupt nicht. Das Gespräch über die Motive, die Suche nach immer neuen Blickwinkeln, die Überraschung über die Wirkung dominant ins Bild gesetzter Linien oder die veränderte Farbwirkung der Fassaden in der „blauen Stunde“ und durch das Aufleuchten der Straßen- und der jeweiligen Innenbeleuchtung fesselten die Teilnehmer des Workshops.

Fototrainer begeistert

Beim gemeinsamen Abendessen schaute sich die Gruppe die erzielten Fotoergebnisse auf einem großen Fernseher an und diskutierte die verschiedenen Erfolge und Fehler in fachkundiger Begleitung durch den Fototrainer. Dem hatte die Begeisterung der Halveraner Fotografen und deren künstlerische Ambition so zugesagt, dass er sie länger begleitete als ursprünglich vereinbart. Es bleibt zu hoffen, dass man die erarbeiteten Bilder bald in einer der nächsten Ausstellungen oder auf der Homepage des Vereins betrachten kann.

Bald die nächste Ausstellung

Es wird spannend sein, die Entwicklung der Fotografen weiter zu verfolgen, denn sie wollen sich bei ihren Treffen und mit ähnlichen Workshops kontinuierlich weiterbringen. Dem Vernehmen plant der Fotoverein Halver eine weitere Ausstellung in Halver, die ein bisher noch nicht von dem Verein gezeigtes Thema darstellen soll. Auf seiner Homepage www.fotoverein-halver.de kann man den Verein und seine Mitglieder ausführlich kennen lernen.

Text: Helmut Willnat

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here