Torsten Dreyer

Neuenrade. Warum heißt das Azoren-Hoch eigentlich Azoren-Hoch? Antwort gibt es am Dienstag (25.4.2017) im Neuenrader Festsaal Niederheide und am Donnerstag (27.4.2017) im Herscheider Rathaus. Jeweils um 19 Uhr beginnt ein rund zweistündiger Foto-Vortrag über die Inselgruppe. „Azoren – Neun Blumentöpfe im Atlantik“ hat Journalist, Reiseleiter und Autor Torsten Dreyer seine Bilder Reise genannt. Der Eintritt ist frei. Jeder Gast kann vor dem Heimweg selbst entscheiden, was ihm die atlantischen Einblicke wert sind.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Bereits viermal hat Dreyer die Inselgruppe besucht. „Ich bin auf jeder der neun Inseln gewesen und habe auch überall mindestens einmal übernachtet“, berichtet der Altenaer im Gespräch mit TACH. Beim Insel-Hopping mit Flugzeug und Schiff entstanden über 10.000 Fotos und Kurzvideos.

Live-Vortrag mit rund 750 Bildern

„Rund 750 Aufnahmen werden bei den Vorträgen zu sehen sein“, so Dreyer, zum Beispiel von der kleinsten Insel. Die hat gerade mal 438 EinwohnerInnen, und es gibt dort Kühe, die im Krater weiden. Essen kochen im Erdreich, die Hüte von Portugals höchstem Berg Pico, vier Jahreszeiten an einem Tag, Wale, Weinanbau und warme Wasserfälle sind weitere Azoren-Geschichten des Live Vortrags. Außerdem gilt das Motto: Fragen willkommen, zum Beispiel zum Thema Wandern. Dreyer ist zertifizierter Wanderführer des Deutschen Wanderverbandes.

Auch in Portugal kennt er Land und Leute. Der Wahl-Sauerländer hat dort studiert. Seine Portugal- und Azoren-Kenntnisse bescherten ihm ein Engagement als Azoren-Reiseleiter. Das muss nicht heißen, dass er mit seinem Vortrag Jedem und Jeder Lust auf einen Azoren-Trip macht. Lachend berichtet er von einer Besucherin, die am Ende eines Vortragsabends feststellte: „Da brauche ich jetzt nicht mehr hin, du hast uns ja alles gezeigt.“

Links zum Thema

Info-Seite der Stadt Neuenrade

Info-Seite der Gemeinde Herscheid

Homepage Torsten Dreyer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here