Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Mit dem Foodtruckstop hat Stadtmarketing-Geschäftsführer Steffen Reeder ins Schwarze getroffen. In hellen Scharen strömten die Menschen am Freitag (3. November) in die Plettenberger Innenstadt.

Das alljährliche Candlelight Shopping bekam durch die in der Innenstadt zwischen Maiplatz/Grünestraße und Altem Markt platzierten Foodtrucks eine ganz neue Note. Die Düfte von Burgern, Flammkuchen, Hotdogs & Co. ließen den bummelnden Passanten das Wasser im Mund zusammenlaufen. Vor den meisten Foodtrucks und Imbissständen bildeten sich lange Schlangen. Geduldig warteten die Gäste, denn überall wurden die Speisen frisch zubereitet.

Die ansässigen Einzelhandelsgeschäfte boten besondere Aktionen zum Candlelight Shopping, viele servierten ihren Kunden ebenfalls Getränke und Häppchen. „Hier ist ja mal richtig was los“, hörte ich beim Gang durch die Wilhelmstraße ein ums andere Mal. Dazu trugen auch die Musiker der Dixieband Bäng Bäng aus Wipperfürth und das Duo Live Rhythm bei, ebenso die Feuershow von Femfire aus Dortmund.

Unterstütze uns auf Steady

2 KOMMENTARE

  1. Eine super Aktion gestern! Endlich mal wieder richtig Leben in der Fußgängerzone !
    Das hat echt Spass gemacht und ich hoffe sehr das es nicht das letzte mal war !

    Danke für die klasse Orga an Steffen und sein Team !

  2. Prima Idee vom Stadtmarketing. Man sieht, wenn das Richtige angeboten wird, strömen die Plettenberger in die Stadt. Da es keinen Bierstand gab waren auch die Lokale sehr gut besucht. Weiter so.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here