Eigentümer an der Kölner Straße können für die Verschönerung von Gebäude-Fassaden Fördermittel erhalten. Foto: Wolfgang Teipel

Kierspe. Die Vitalisierung des Stadtteils Kierspe-Bahnhof ist im Rahmen des Regionale 2013-Projekts „Oben an der Volme“ ein wesentliches Ziel. Dabei soll insbesondere das Erscheinungsbild der Kölner-Straße wieder attraktiver werden und auch die Anwohner und Geschäftsleute sollen sich wieder mit ihrem Stadtteil identifizieren können.

Aufwertung der ehemaligen Einkaufsmeile

Hierzu wurde ein Programm entwickelt, mit dem die Aufwertung der ehemaligen Einkaufsmeile auf den Weg gebracht werden soll. Das Land Nordrhein-Westfalen und die Stadt Kierspe stellen Fördermittel bereit, um die Eigentümer bei der Aufwertung ihrer Fassaden zu unterstützen.

Jedes Vorhaben kann gefördert werden, wenn

  • die Immobilie innerhalb des ausgewiesenen Fördergebietes liegt
  • das Vorhaben dem öffentlichen Raum zugewandt ist und zu einer wesentlichen Verbesserung des Stadtbildes führt und
  • noch nicht dem Vorhaben begonnen wurde.

Die Zuwendungen werden in Form eines nicht zurückzuzahlenden Zuschusses gewährt. Der Zuschuss beträgt max. 50 % der förderfähigen Kosten bis zu einer Obergrenze von 60,00 € pro m². Der maximale Zuschuss liegt somit bei 30,00 € pro m².

Die Richtlinien zum Förderprogramm können Sie hier nachlesen.

Ebenso können Sie hier den Antrag auf Fördermittel herunterladen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here