Lüdenscheid –  Planänderung bei Brauhaus Total: Kurzfristig hat das Management von Sweety Glitter & The Sweethearts den Auftritt der Band aus technischen Gründen abgesagt. Five Minutes Left sorgen nun am Samstag, 24. August, im Alleingang für Partystimmung. Das sollte „Westfalens Partyband Nummer Eins“ aber auch locker gelingen, denn sie präsentiert ein abendfüllendes Programm. Kleiner Extra-Bonus: Die Veranstalter senken den Eintrittspreis.

Tobendes Publikum, wund geklatschte Hände, heiser gesungene Fan-Kehlen: Bei ihrer Rockshow geben Five Minutes Left zu hundert Prozent Vollgas. Mit der Quintessenz eines halben Rock-Jahrhunderts reißt die Truppe ihre Zuschauer sofort mit. Eine Zeitreise von den 60-er Jahren bis heute, zum Feiern und Mitsingen. Die Band spielt nämlich ausschließlich rockige Partykracher und Charthits, die wirklich jeder kennt. Das Repertoire reicht von AC/DC und Bryan Adams über Green Day und Lenny Kravitz bis zu Queen und ZZ Top.

Dann gibt’s ein Wiederhören mit Kulttiteln wie „A little less Conversation“ von Elvis, „Hey Jude“ von den Beatles, „Lady in Black“ von Uriah Heep, „Sweet Home Alabama“ von Lynyrd Skynyrd, „Boys don’t cry“ von The Cure, „Wonderwall“ von Oasis“ und vielen weiteren Songs. Auch Formationen des neuen Jahrtausends wie den Kaiser Chiefs, Limp Bizkit, The Rasmus und Mando Diao huldigt die Formation.

Ihre Performance würzen Five Minutes Left mit allerlei Zutaten – Bärte und Brillen, Hüte, Perücken – sowie mit „Special Guests“ wie Iron Maidens gruseligem Maskottchen Eddie und sexy Cheerleaders, die sich zum Drumbeat in die Luft werfen. Also jede Menge Effekte fürs Auge, die den Sound noch authentischer machen.

Da Five Minutes Left jetzt zwar ihr komplettes Repertoire spielen, die Glitters aber schließlich ausfallen, berechnen das Brauhaus und der Nachtflug nur noch 5 Euro an der Abendkasse – anstelle von 9/12 Euro für die ursprünglich geplante Besetzung. Damit bewegt sich der Preis auf dem Niveau der Donnerstags-Veranstaltungen im Rosengarten. Der Vorverkauf wurde bereits eingestellt. Wer schon eine Karte im VVK erworben hat, bekommt an der Vorverkaufsstelle sein Geld zurück oder erhält an der Abendkasse 4 Euro retour. Die Saisonkarte gilt allerdings für dieses Extra-Konzert nicht.

Einlass in den Rosengarten ist ab 18 Uhr, Beginn 19.30 Uhr. Ab etwa 23 Uhr steigt im Brauhaus dann eine große Aftershow-Ü-30-Party – mit den besten Party-Hits der 80er und 90er, dem Besten von heute, von Rock bis Schlager. Besucher des Konzertes im Rosengarten haben freien Eintritt – sofern im Brauhaus genügend Platz ist. Für Gäste, die nur zur Aftershow kommen, kostet der Eintritt ins Brauhaus 5 Euro. Ob außerdem noch eine Aftershow-Party bei Dahlmann stattfindet, entscheiden die Veranstalter kurzfristig.

Sollte das Wetter wider Erwarten schlecht sein, spielt die Band im Brauhaus, und die Aftershow-Ü-30-Party startet erst gegen Mitternacht.

 

Bandfoto © Hans Blossey

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here