Hagen/Selbecke. Knapp 100 Meter schleuderte und rutschte ein 35-jähriger Autofahrer mit seinem Fiat die Selbecker Straße entlang: Wie die Polizei berichtete, war der Pkw-Fahrer am Montagvormittag gegen 10.50 Uhr auf der abschüssigen Straße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte in dem angehäuften Laub die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Schließlich bleib das Fahrzeug nach einem Überschlag auf dem Dach im Straßengraben liegen. Der 35-Jährige verletzte sich leicht; er soll vorsorglich 24 Stunden zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben.

Abschleppwagen

Gegenüber der Polizei gab der Fiat-Fahrer an, dass ihm ein schwarzer Pkw auf seiner Fahrspur entgegengekommen sei und er habe ausweichen müssen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Polizeibeamte sperrten für die Dauer der Unfallaufnahme die Selbecker Straße; der Fiat musste von einem Abschleppwagen geborgen werden. Die Schadenshöhe liegt bei 5.000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Tel.-Nummer 986-2966 mit ihr in Verbindung zu setzen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here