"The Fire of Change" im wahrsten Sinne. Carnifex sorgte mit ihrer Feuershow für eine feurigen Abschluss.

Lüdenscheid.Was stört mich in meinem Leben? Was davon könnte ich ändern und liegt es überhaupt in meiner Macht es selbst zu ändern? Was ist nötig um Veränderung herbeizuführen und wie wichtig ist dabei die Meinung „der anderen“ dabei? Wie viel Fremdbestimmung hat Einfluss auf mein persönliches Leben? Im Rahmen seiner Buchvorstellung warf Rainer Biesinger bei seinen Besuchern viele Fragen auf.

Eine Buchvorstellung der anderen Art

Gewöhnlich ist bei Rainer Biesinger wohl gar nichts. So auch nicht die Buchvorstellung seines neuen Buches „The Fire of Change“ im Saal der Gaststätte Dahlmann. Feuerspucker eröffneten den Abend und Rainer Biesinger stellte sich und seine Vergangenheit aus Alkohol, Drogen und Gewalt vor. Schaute man zwischendurch in Besucherreihen, sah man oft Zustimmendes nicken oder ernste, interessierte Gesichter. Was auf der Bühne gesagt wurde, traf bei dem ein oder anderen offensichtlich einen Nerv und auf offene Ohren. Damit der Abend den Besuchern aber nicht allzu schwer im Magen sorgte Rainer Biesinger auch immer wieder für Abwechslung mit humorvollen Einwürfen, die die Stimmung auflockerten.

Rainer Biesinger liest aus seinem Buch "The Fire of Change".
Rainer Biesinger liest aus seinem Buch „The Fire of Change“.

„Was ich in meinem Leben erlebt habe, reicht locker für drei“, stellte der Autor auf der Bühne selbstbewusst fest. Und so ganz unrecht hat er damit offenbar auch nicht. Viele Geschichten aus Biesingers Vergangenheit machten eines deutlich: Dieser Mann hat eine Menge erlebt. Und dennoch schaffte er es, sein Leben um 180 Grad zu wenden. Und zwar, indem er sich auf das besinnt, was er für sich selbst für richtig und wichtig hielt. Ohne auf die Einflüsse seiner Umwelt zu hören. Zu den biografischen Auszügen aus Biesingers Werdegang gab es eine große Portion von Ratschlägen und Denkanstößen mit auf den Weg die den Anwesenden Mut machen sollten ihr leben selbst in die Hand zu nehmen. Getreu dem Motto von Bisingers Bucht: „Für ein besseres Leben ist es nie zu spät.“

Musik und Feuershow als Rahmenprogramm

In den Pausen der Buchvorstellung sorgte die Band „PartTwo“ für die passende, Gitarrenlastige, Untermalung des Abends. Mit viel Power und Spielfreude brachten sie ihre Performance auf die Dahlmann-Bühne.Auch nach der Buchvorstellung gehörte die Bühne Part Two. Zugabe um Zugabe wurde vom Publikum gefordert und die Band kam den Bitten gerne nach. Feurig wurde es zum Abschluss der Lesung dann auch noch mit der Feuershow von Carnifex. Sie zeigten den kunstvollen Umgang mit Feuer und sorgten zusammen mit den Musikern Nils Herzog und Artur Tadevosyan für einen würdigen Abgang von Rainer Biesinger. Herzog und Tadevosyan präsentierten ihren gemeinsamen Song „The Fire of Change“ performen, eine Mischung aus deutschsprachigem Rap und Heavy Metal.

Unterstütze uns auf Steady
Ich bin 31 Jahre jung und gehöre zur viel besprochenen Generation Y. Seit 1999 nutze ich digitale Kommunikationswege und seit 2012 bin ich Online-Unternehmer und berate und betreue Unternehmen als Social Media Experte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here