Kreisstabführer Michael Paschen kann mit seinen Feuerwehrmusikern zufrieden sein.

Meinerzhagen-Valbert. Kreisstabführer Michael Paschen kann mit den Feuerwehrmusikern aus dem Märkischen Kreis zufrieden sein. Musik- und Spielmannszüge aus dem Kreis boten am Sonntag, 22. März, vor großem Publikum in der Valberter Ebbehalle ein buntes, ansprechendes Programm.

Mit von der Partie waren Feuerwehrkapellen aus Herscheid, Plettenberg, Lüdenscheid, Iserlohn, Menden-Bösperde, Hemer, Kierspe, Menden-Mitte. Iserlohn-Drüpplingsen. Als Gast spielte der Musikzug der Feuerwehr Gummersbach unter der Leitung von Götz Land auf.

Die Kapelle aus dem Oberbergischen setzte an diesem Sonntag Maßstäbe. Für Bill Haleys „Rock around the Clock“ und den Jazz-Standard „Sentimental Journey“ erhielten die Musiker reichlich Applaus.

200 Musiker gemeinsam auf und vor der Bühne

Die Iserlohner Musiker präsentierten die beiden Militärmärsche „The great escape“ und „Military escorts“.

Dass die rund 200 Musiker und Musikerinnen aus allen Altersklassen auch gemeinsam gut klingen, bewiesen sie unter Leitung von Michael Paschen beim „Westfalengruß“ und dem „Marsch der Medici“ nach dem ersten Teil des Konzerts. Auch zum krönenden Abschluss formierten sich nochmals vor und auf der Bühne in der Valberter Ebbehalle. Unter Leitung von Michael Paschen spielten die den „Ruetz-Marsch“, den wohl bekanntesten Marsch des österreichischen Trompeters und Komponisten Erwin Trojan (1888 – 1957).

Unter den Gästen waren neben Kreisbrandinspektor Rainer Blumenrath und Georg Würth vom Feuerwehrverband unter anderen auch beide stellvertretende Meinerzhagener Bürgermeister Rainer Schmidt und Volkmar Rüsche. Valberts Ortsvorsteher Hans-Gerd Turck übernahm die Begrüßung der Feuerwehrkapellen und Gäste in der Ebbehalle.

 

Fotostrecke:

[nggallery id=112]

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here