Ein Brand in der Küche sorgte für einen Einsatz in der Plettenberger Fußgängerzone. Foto: Pressestelle Feuerwehr Plettenberg

Plettenberg. (ots) Ein Feuerwehreinsatz im Bereich des Maiplatzes sorgte am Mittwochnachmittag (1. Februar) für Aufsehen.

Der Bewohner einer im zweiten Obergeschoss befindlichen Wohnung eines kombinierten Wohn- und Geschäftshauses am Obertor hatte gegen 16.30 Uhr einen lauten Knall vernommen. In seiner Küche war es aus noch nicht geklärter Ursache zum Brand eines Toasters und umherstehender Küchenutensilien gekommen, welcher durch eigene Löschversuche nicht gelöscht werden konnte. Der Bewohner begab sich ins Freie und alarmierte per Notruf die Feuerwehrleitstelle in Lüdenscheid.

Kurz darauf rückten zunächst die hauptberuflichen Kräfte der Plettenberger Feuerwehr aus. Da aber nach erster Erkundung der Einsatzkräfte und Befragung des Bewohners der Brand aber offenbar noch nicht gelöscht war, wurde ein Löschangriff vorbereitet und der ehrenamtliche Löschzug 1 (Stadtmitte und Landemert) nachalarmiert. Der Brand konnte durch einen Trupp der Wache jedoch schnell abgelöscht werden.

Ein größerer Schaden in der Wohnung konnte zwar vermieden werden, dennoch wurde die Küche durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr kontrollierte abschließend auf Glutnester und konnte nach einer halben Stunde wieder einrücken. Verletzt wurde niemand.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here