Plettenberg. Zwei Einsätze verzeichnete die Feuerwehr am heutigen Donnerstagmorgen (6. April).



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Um 9.10 Uhr rückten die hauptberuflichen Kräfte der Feuer- und Rettungswache zum Plettenberger Krankenhaus aus, um die angekündigte Landung eines Rettungshubschraubers aus Köln abzusichern. Eine notwendige schonende Verlegung eines Patienten in eine weiterführende Fachklinik in Herne machte den Einsatz des Hubschraubers erforderlich. Die Feuerwehr sicherte während Start und Landung den Landeplatz vor dem Krankenhauseingang ab. Bei dem Helikopter, welcher von der Christoph-Rheinland-Besatzung aus Köln besetzt wurde, handelte es sich um eine Ersatzmaschine aus Sande, weshalb an der Außenhaut die Kennung „Christoph 26“ angebracht war. Der ursprünglich in Köln stationierte Hubschrauber Christoph Rheinland befindet sich zurzeit in der Werkstatt.

Technischer Defekt löst Brandmeldeanlage aus

Kurz nachdem die Einsatzkräfte wieder eingerückt waren, gab es gegen 10.30 Uhr Alarm durch die Auslösung einer automatischen Brandmeldeanlage. In diesem Fall sorgte eine Rauchentwicklung an einem zu einem Lastenaufzug gehörender Motor in einem Industriebetrieb in der Bremcker Linde, vermutlich ausgelöst durch einen technischen Defekt, für den Einsatz von Hauptwache und ehrenamtlicher Löschgruppe aus Holthausen. Die Feuerwehr musste lediglich kontrollieren, Löschmaßnahmen mussten nicht durchgeführt werden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here