Foto: Hans Schulte

Plettenberg. Mehrere Einsätze beschäftigten am heutigen Freitag die hauptamtlichen Kräfte der Feuer- und Rettungswache Plettenberg und der Freiwilligen Feuerwehr.

Gegen 8.45 Uhr wurde ein Rettungswagen der Plettenberger Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf der Königstraße in der Einmündung zum Oesterweg alarmiert. Dort war es zu einem Frontalzusammenstoß von zwei PKW gekommen, wobei eine Person mit dem Verdacht auf leichte Verletzungen dem Plettenberger Krankenhaus zugeführt wurde. Zur Sachschadenshöhe und Unfallursache kann die Feuerwehr keine Auskunft erteilen.

Gegen 9.40 Uhr sorgte die Auslösung einer automatischen Brandmeldeanlage in einer Wohnanlage im Ortsteil Ohle für einen Einsatz der hauptberuflichen Kräfte und des Löschzugs 3 (Eiringhausen/Ohle/Selscheid). Ein Schadenfeuer konnte nach Erkundung der Feuerwehr allerdings nicht festgestellt werden, weshalb die Einsatzkräfte bereits nach kurzer Zeit wieder zurück in ihre Standorte einrücken konnten.

feuerwehr-2Kurz nach 11 Uhr wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und der Notarzt der hauptberuflichen Wache zu einer Notfalltüröffnung in die Kirchstraße gerufen. Die Bewohnerin einer Wohnung im ersten Obergeschoss war auf Grund eines medizinischen Notfalls nicht mehr in der Lage, selbstständig ihre Tür zu öffnen. Da ein Dachgeschossfenster geöffnet war, gelang es der Feuerwehr mit Hilfe einer Steckleiter in die Wohnung vorzudringen, um eine umgehende rettungsdienstliche Notfallversorgung einzuleiten. Nach notärztlicher Behandlung wurde die Bewohnerin dem Plettenberger Krankenhaus zugeführt.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here