Per Krankentragehalterung am Drehleiterkorb wurde ein Patient aus einer Dachgeschosswohnung gerettet. Archivfoto: Pressestelle Feuerwehr Plettenberg

Plettenberg. Am Samstag musste die Plettenberger Feuerwehr zu zwei Einsätzen im Stadtgebiet ausrücken.

Gegen 12 Uhr wurde die Feuerwehrleitstelle in Lüdenscheid von der Polizei über eine Ölspur am Wall im Bereich der dortigen Polizeiwache informiert. Die Einsatzkräfte der Wache rückten aus und streuten den betroffenen Bereich mit Ölbindemittel ab.

Gegen 13.50 Uhr forderte dann der zuvor ausgerückte Rettungsdienst die Feuerwehr zur Unterstützung nach einem medizinischen Notfall in einer schlecht zugänglichen Dachgeschosswohnung eines Wohnhauses in der Oestertalstraße an. Ein Transport über den herkömmlichen Treppenraum war auf Grund des Krankheitsbildes nicht möglich, weshalb der Patient mit der Drehleiter aus einem Fenster gerettet werden musste. Per am Drehleiterkorb angebrachter Krankentragehalterung konnte der Patient sicher zum Rettungswagen und anschließend ins Krankenhaus verbracht werden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here