Schalksmühle. (ots) Unbekannte Täter sind zwischen Donnerstag, 2. Juni, 22 Uhr bis Freitag, 3. Juni. 7 Uhr, gewaltsam in das Gerätehaus der Löschgruppe Dahlerbrück und haben wichtige Ausrüstungsteile gestohlen.

Wie die Feuerwehr mitteilt, durchsuchten die Täter das Gerätehaus komplett und beschädigten teilweise Inventar. Viel schlimmer aber wiegt der Diebstahl wichtiger Ausrüstungsgegenstände und Arbeitswerkzeuge. Sie dienen unter anderem der schnellen Rettung von Personen die sich in hilfloser Lage befinden.

Tat nicht nachvollziehbar

Die Feuerwehr Schalksmühle ist angesichts des Einbruchdiebstahls fassungslos und verurteilt ein solches Verhalten ausdrücklich. Wer die Feuerwehr bestiehlt, gefährdet damit gleichermaßen das Gemeinwohl der Bürger in Schalksmühle. „Um schnell Hilfe leisten zu können, ist die Feuerwehr auf wichtige Spezialwerkzeuge angewiesen.“ Umso niederträchtiger sei es, die freiwilligen Einsatzkräfte und somit das Ehrenamt zu schädigen und billigend in Kauf zu nehmen, dass die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr beeinträchtigt werde, zeigte sich der stellvertretende Leiter der Feuerwehr, Gemeindebrandinspektor Olaf Bühren, von der Sachlage bestürzt.

„Wir sind wütend und traurig“, äußerte sich zu den Geschehnissen auch Jörg Volkmer, Löschgruppenführer in Dahlerbrück. Es sei nicht nachvollziehbar wieso man einer gemeinnützigen Einrichtung vorsätzlichen Schaden zufüge.

„Village on fire“ – die große Party dieses Wochenende rund um das Dahlerbrücker Gerätehaus kann glücklicherweise ohne Beeinträchtigungen stattfinden.

Wer auffällige Beobachtungen innerhalb des Tatzeitraums gemacht hat möge sich bitte umgehend bei der Polizei melden, Telefon 02353/91990.

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here