Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Lüdenscheid. (ots) Drei junge Männer haben am Freitag gegen 18.30 Uhr am Niederwehberg ein Fass vor ein Garagentor gestellt und es in Brand setzten. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Wie die Polizei mitteilt, löschten Polizeibeamte den Brand mit eigenen Mitteln. Am Garagentor entstanden etwa 500 Euro Sachschaden. Die Täter waren alle männlich. Zwei hiervon waren dunkel gekleidet und von normaler Statur. Die dritte Person trug eine dunkle Hose, bunte Oberbekleidung und war ebenfalls von normaler Statur. Eine Sofortfahndung nach den Flüchtigen verlief bisher erfolglos. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Tatort Buchfinkenweg

Ebenfalls am Freitagabend brannte am Buchfinkenweg gegen 22.30 Uhr ein öffentlicher grüner Kunststoffmülleimer der Stadt Lüdenscheid. Der Eimer schmolz durch die Hitzeentwicklung. Löschmaßnahmen der Feuerwehr waren nicht erforderlich. Es entstanden etwa 100 Euro Schaden. Ein Zeuge konnte hier zwar nicht die Tat beobachten, jedoch drei Jugendliche aus Richtung Tatort wegrennen sehen. Alle seien männlich und circa 15 Jahre alt gewesen. Auch hier ermittelt die Polizei zurzeit wegen Brandstiftung.

Tatort Humboldtstraße

Ein zweiter Mülltonnenbrand ereignete sich am Montag um 00.38 Uhr, an der Humboldtstraße. Auch hier zündeten Unbekannte einen Kunststoffmülleimer an. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten durch. Auch mehrere vor dem Behälter abgestellte gelbe Säcke gerieten in Brand. Der Gesamtschaden betrug etwa 100 Euro.

Ob ein Zusammenhang zwischen den Bränden besteht, wird derzeit geprüft. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lüdenscheid unter 02351/9099-0 in Verbindung zu setzen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here