Kräfte der Löschgruppe Winkeln bargen der lebensgefährlich verletzten Waldarbeiter aus dem unwegsamen Gelände. (Foto: Symbolbild)

Hagen-Wehringhausen. Feuer im Mehrfamilienhaus: Am späten Dienstagabend gegen 22.55 Uhr wurde von einem 27-jährigen Zeugen ein Feuer in einem Haus an der Eugen-Richter-Straße entdeckt. Als die alarmierte Polizei eintraf, hatten die meisten Bewohner das Gebäude bereits verlassen. Die restlichen noch im Treppenhaus befindlichen Personen wurden angewiesen, das Haus ebenfalls zu verlassen.

Flammen schnell gelöscht

Nach Angaben der Feuerwehr hat ein Abstellraum im Bereich der zweiten Etage des Gebäudes gebrannt. Den Einsatzkräften sei es gelungen, so der Bericht im Presseportal der Polizei, das Feuer zügig zu löschen.

Hausbewohner mussten woanders schlafen

Die Brandursache ist bislang unklar. Personen wurden nicht verletzt, Wohnungen waren nicht betroffen. Die insgesamt 24 Bewohner des Hauses konnten dennoch zunächst nicht in ihre Wohnungen zurückkehren, da starker Rauchgeruch vorlag und die Wasserzufuhr zu dem Gebäude defekt war. Angehörige des Ordnungsamtes der Stadt Hagen erschienen am Brandort und sorgten dafür, dass die Bewohner an anderen Örtlichkeiten untergebracht werden konnten. Die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache dauern an.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here