Bis zum 31. August können sich Studierende für ein Deutschlandstipendium an der Fernuni Hagen bewerben. Foto: Fernuni Hagen

Hagen. Die FernUniversität in Hagen vergibt auch im Studienjahr 2017/18 wieder Deutschlandstipendien: Studierende können sich bis zum 31. August um die monatliche Unterstützung aus dem Bundesförderprogramm bewerben. Das Deutschlandstipendium belohnt gute Noten und gesellschaftliches Engagement in Vereinen, Verbänden oder gemeinnützigen Organisationen mit 300 Euro für zwei Semester, einkommens- und elternunabhängig.

300 € für zwei Semester

Gemeinsam mit der FernUniversität hat die Gesellschaft der Freunde der FernUniversität nach den ersten erfolgreichen Durchläufen des Deutschlandstipendiums wieder private Sponsoren und Unternehmen aus der Region gewonnen, um das Förderprogramm auszubauen.

Die meisten unterstützen das Deutschlandstipendium schon seit einigen Jahren. Dadurch wächst das Netzwerk zwischen Unternehmen, Stiftungen und privaten Förderern in der Region kontinuierlich. Auch für die Stipendiatinnen und Stipendiaten selbst entstehen langfristige Förderbeziehungen. Sie lernen bei einem Treffen an der FernUniversität die Spenderinnen und Spender sowie andere geförderte Studierende kennen.

Sponsoren aus der Region

Bewerben können sich Studierende sowie Studienanfängerinnen und -anfänger aller Fachrichtungen, die an der FernUniversität in Hagen in einem regulären Studiengang (Bachelor, Master, Diplom, Magister) in Voll- oder Teilzeit eingeschrieben sind.

Das von der Bundesregierung initiierte Deutschlandstipendium wurde zum Sommersemester 2011 gestartet. Sein Ziel ist eine einkommensunabhängige Förderung begabter und leistungsstarker Studienanfängerinnen und -anfänger und Studierender.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here