Präsentation mit Elan: Für den neuen Freizeitenprospekt gehen die Mitarbeiter schon mal in die Luft.

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. Der nächste Urlaub kommt bestimmt. Und wer sich im Evangelischen Kirchenkreis-Lüdenscheid-Plettenberg als Kind oder Jugendlicher in christlicher Gemeinschaft auf die Reise machen will und dabei auf versierte Profis in Sachen Ferien-Gestaltung bauen möchte, der hat mit dem neuen Programm des Kinder- und Jugendreferates für Freizeiten und Seminare 2017 genau das Richtige in der Hand.

Im Rahmen des turnusmäßigen Konvents des Zusammenschlusses aller hauptamtlichen Kinder- und Jugendbeauftragten im Ev. Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg inklusive aller Verbände wie dem CVJM Stadtverband Lüdenscheid, dem CVJM Kreisverband und dem CVJM Lüdenscheid West wurde das über 60 Seiten zählende Programm jetzt im Gemeindezentrum am Bierbaum vorgestellt.

Qualifizierte Betreuung, gute Gemeinsamschaft

Klaus Salscheider, Beauftragter für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Ev. Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg, bringt es im Vorwort zum jetzt vorgestellten Freizeit- und Seminarprospekt auf den Punkt: „Ab in die Ferien. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Es ist kaum anzunehmen, dass für jemanden nichts dabei wäre!“ Es sei dabei nicht nur wichtig, schöne Ferienorte anzubieten, sondern auch Wert zu legen auf ein tolles Freizeitprogramm, qualifizierte Betreuung und eine gute Gruppengemeinschaft.

Und da hat das neue Programm doch einiges zu bieten: Die Acht- bis Zwölfjährigen können unter anderem im Herbst im Jugendheim an der Haardt in Finnentrop einige spannende Tage mit gemeinsamen Spielen, einer Waldbegehung oder im Finto-Erlebnisbad verbringen, im Ferienhof Lamp an der Ostsee einen aktionsreichen See-Urlaub mit Ausflügen verbringen, oder den Sommer bei einer Freizeit mit Gleichaltrigen am Möhnesee genießen.

Für Jungen von zwölf bis sechzehn Jahren bietet die Kirchengemeinde Brügge eine Freizeit in Troifach in Österreich an, bei der neben guten Gesprächen über die Bibel unter anderem Wanderungen durch Schluchten und zu Seen sowie Ausflüge nach Wien und Graz auf dem Programm stehen.

Zwei Wochen Atlantikküste

Wer zur Gruppe der 13- bis 17jährigen gehört, der kann sich zum Beispiel auf eine zweiwöchige Freizeit an die Atlantikküste in der Normandie freuen, im August mit einer Gruppe an einen See in Schweden reisen, dort Kanu fahren oder den Sprungturm testen, oder im modernen Selbstversorgerhaus im niederländischen Dongen neue Perspektiven im Land der Windmühlen kennen lernen.

Das internationale Jugendcamp im thüringischen Bad Blankenburg öffnet für Jugendliche im Alter von 13 bis 25 Jahren wieder im Juli seine Tore. Hier stehen Begegnungen mit Jugendliche aus aller Welt sowie Action, Spiele, Musik und Ausflüge auf dem Programm.

Hier können sie sich den aktuellen Freizeiten-Prospekt downloaden:

Nach Dänemark können junge Leute im Alter von 16 bis 25 Jahren im Rahmen einer komplett alkoholfreien Freizeit im Juli fahren. In Efterskole Farsoe liegt der Strand direkt vor der Haustür, und neben sportlichen Aktivitäten sind Gespräche über Lebens- und Glaubensfragen in den Gruppen geplant.

Deutscher Kirchentag in Berlin

Eines der Highlights bei den Ausflugsfahrten ist das fünftägige Angebot (Mi.-So.) zum Besuch des Deutschen Evangelischen Kirchentages (DEKT) in Berlin für Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren im Mai nächsten Jahres. Begegnungen, Dialoge, Gebete, Tanzen und Singen, das Großstadtleben einerseits sowie Orte der Stille auf der anderen Seite erwarten hier die Besucher.

Und das ist längst noch nicht alles, was der Freizeiten- und Seminarprospekt der Kinder- und Jugendreferates zu bieten hat. Der CVJM-Westbund veranstaltet im Juni ein mehrtägiges Volleyballturnier in Kierspe, im Februar wird Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Herscheider Lutherhaus das Reformationsjubiläum spielerisch nahegebracht, im November startet eine Tagesfahrt zur Ausstellung „Lebendiges Judentum“ zur Gedenkstätte Alte Synagoge Hohenlimburg und ein Studientag an der Wewelsburg beschäftigt sich mit der Geschichte des Nationalsozialismus.

Ergänzend zum Reise- und Programmteil findet sich im neuen Heft noch das aktualisierte Angebot des Kinder- und Jugendreferates für die Ausleihe von verschiedensten Materialien für Freizeiten, Feste und Veranstaltungen. Von der Button-Maschine über verschiedene Spiele bis hin zur Musikanlage für kleine Konzerte oder einem Zirkuszelt mit zehn Metern Durchmesser sind hier attraktive Verleih-Artikel aufgelistet.

Komplettiert wird das Programmheft für Freizeiten- und Seminare mit einem umfangreichen Bildungsangebot für Mitarbeiter im Ev. Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg. Ob es die Erlebnispädagogik-Schulung in Lüdenscheid, die Kreis-Mitarbeiter-Tagung an zwei Tagen im Haus Nordhelle, Gruppenleiter-Seminare, Fahrertraining für Kleinbusse oder Schulung für Mitarbeiter der Joker-Ferienspiele ist – hier kann jeder Mitarbeiter seinen Horizont erweitern.

Text und Foto: Guido Raith

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here