Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Hagen. Gleich zweimal wurde am späten Samstagnachmittag eine Fußgängerin auf einem Fußgängerüberweg angefahren: Die 46-jährige Frau, so berichtet die Polizei in ihrem Presseportal, war gegen 17.20 Uhr aus Richtung Fleyer Straße kommend unterwegs und überquerte auf der linken Seite die Feithstraße. Nach ihren Angaben zeigte die Ampel für die Fußgänger grün. Noch während sich die 46-Jährige auf dem Überweg befand, bog ein 67-jähriger Autofahrer mit seinem Toyota „Verso“ von der Fleyer Straße aus nach links in die Feithstraße ein. Hierbei erfasste er die Fußgängerin mit seinem Fahrzeugheck. Die Frau wurde zu Boden geworfen, konnte aber wieder aufstehen.

Mit Kopfverletzung ins Krankenhaus

Doch mit einer 53 Jahre alten Golf-Fahrerin, die ebenfalls von der Fleyer Straße aus nach links in die Feithstraße abbog, folgte das nächste Unglück: Die Pkw-Fahrerin gab gegenüber der Polizei an, das Geschehen zu spät gesehen zu haben; die 46-Jährige wurde wiederum von dem Pkw erfasst. Jetzt erlitt sie Kopfverletzungen und wurde vorsorglich in eine Klinik gebracht.

Der Toyota wies keine Unfallspuren auf; am Golf entstand ein leichter Schaden an der Motorhaube. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here