Symbolbild (Foto: Fotolia.com)

Hagen. Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten und einem geschätzten Sachschaden von 32.000 Euro ereignete sich am Samstagabend gegen 18 Uhr auf der Feithstraße in Höhe des Autobahnzubringers.

Wie die Polizei in ihrem Presseportal schildert, war ein 55-jähriger Mercedes-Fahrer aus Richtung Emst kommend auf der Feithstraße unterwegs, als ein Fiat aus der Gegenrichtung, gesteuert von einer 22-jährigen Frau, nach links auf die Saarlandstraße (Autobahnzubringer) in Richtung Innenstadt abbiegen wollte. Die beiden Fahrzeuge stießen so heftig zusammen, dass die Fahrerin des Fiats und der Mercedes-Fahrer sowie dessen Ehefrau verletzt wurden. Alle drei wurden mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in Hagener Krankenhäuser gebracht.

Die beteiligten Pkw waren nicht mehr fahrbereit; sie mussten abgeschleppt werden. Am Fiat, so der Polizeibericht, sei vermutlich Totalschaden entstanden. Die Feithstraße musste für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt werden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here