Hagen-Haspe. Die Feier zum portugiesischen Volkstrauertag im Portugiesischen Zentrum Haspe ist durch eine handfeste Auseinandersetzung gestört worden. Im Presseportal der Polizeibehörde wird berichtet, dass zwei junge Männer im Alter von 22 und 24 Jahren, die nicht eingeladen waren, Einlass begehrten. Das störte andere Gäste der Feier. Es kam zum Streit; die beiden Beschuldigten hätten nun begonnen, die Teilnehmer der Veranstaltung anzupöbeln, heißt es dazu im Polizeibericht. Die Auseinandersetzung eskalierte zu einer „Schlägerei“.

Gegenüber den eingetroffenen Polizeibeamten pöbelten beide jungen Männer weiter herum, drohten weitere Straftaten an und verweigerten die Feststellung ihrer Identität.

Die Folge: Beide wurden ins Polizeigewahrsam gebracht.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here