Nach der Verleihung des Zertifikates (v.l.n.r.): Kai-Uwe Glörfeld (Betriebsratsvorsitzender Busch-Jaeger), Thomas Gemke (Landrat des Märkischen Kreises), Britta Girard (HR Business Partner Busch-Jaeger), Jürgen Högener (Geschäftsführer Busch-Jaeger) und Karsten Adenauer (Personalleitung Busch-Jaeger)

Lüdenscheid.Die Jury des Kompetenzzentrums Frau & Beruf, Märkische Region, hat Busch-Jaeger als „Familienfreundliches Unternehmen“ ausgezeichnet. Das Prädikat samt Urkunde wurde dem Unternehmen im Rahmen einer Veranstaltung in der Villa Humboldt überreicht. Thomas Gemke, Landrat des Märkischen Kreises, bezeichnete eine familienfreundliche Personalpolitik als Antwort auf die Herausforderungen der Zukunft. Gerade jungen Fachkräften sei die optimale Vereinbarkeit von Familie, Privatleben und Beruf ein wichtiges Kriterium bei der Wahl des Arbeitsplatzes.

Kinderferienhaus in Schapbach

Mit der Auszeichnung würdigt die Jury das Engagement von Busch-Jaeger zur Förderung der Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben wie zum Beispiel familienbedingte Auszeiten (z.B. Sabbaticals), flexible Arbeitszeitregelungen für Mütter und Väter, Zuschüsse für die Kleinkindbetreuung, Kinderfreizeitangebote im ABB-Kinderferienhaus in Schapbach und vieles mehr.

„Buschfunk“ erscheint mehrmals im Jahr

Das Thema „Familie“ spielt auch in der Kommunikation des Lüdenscheider Unternehmens eine große Rolle, so zum Beispiel in der Bildsprache von Broschüren, Anzeigen und im Internet. Beeindruckend ebenfalls immer wieder die enge Verbundenheit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und ihrer Familien zu Busch-Jaeger: Familienfeiern, Seniorennachmittage und andere interne Veranstaltungen erfreuen sich enormer Beliebtheit. Und bei den großen Firmenläufen an den Standorten Lüdenscheid und Bad Berleburg geht Busch-Jaeger regelmäßig mit den stärksten Teams an den Start. Hohen Aufmerksamkeitswert genießt zudem das Mitarbeitermagazin „Busch-Funk“, das mehrmals im Jahr erscheint.

Mehrstufiges Prüfungsverfahren

Gemeinsam mit dem Märkischen Arbeitgeberverband e.V., dem Einzelhandelsverband Südwestfalen, der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer und der Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr GmbH hatte das Kompetenzzentrum Frau & Beruf der agentur mark GmbH im Februar zur Teilnahme an der Ausschreibung aufgerufen. Mit der Bewerbung für das Prädikat „Familienfreundliches Unternehmen“ war Busch-Jaeger auf Anhieb erfolgreich. Das mehrstufige Prüfungsverfahren umfasste unter anderem ein Audit vor Ort im Unternehmen, drei Veranstaltungen zum Austausch mit anderen Unternehmen und eine Präsentation vor der Fach-Jury. Adalbert M. Neumann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Busch-Jaeger: „Wir sind sehr stolz und freuen uns über die Auszeichnung. Es bestätigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und ist uns Ansporn für die Zukunft.“

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here