Hagen. Mit der Angabe falscher Personalien hoffte offensichtlich eine Ladendiebin, sich noch aus der Verantwortung stehlen zu können. Wie die Polizei in ihrem Presseportal schilderte, wurde die Frau am Mittwoch (8. Juni, 13.15 Uhr) von einem 56-jährigen Zeugen dabei beobachtet, wie sie in einem Supermarkt an der Altenhagener Straße mehrere Schokoriegel und Drogerie-Artikel in ihrer Tasche verschwinden ließ. Die Frau wollte den Laden dann verlassen, ohne die Waren zu bezahlen. Der Zeuge hielt die Ladendiebin fest und rief die Polizei. Die Frau gab zunächst Personalien an, die es überhaupt nicht gab. Daher wurde sie zur Klärung ihrer Identität vorläufig festgenommen. Die Untersuchungen der Polizei ergaben, dass es sich bei der Ladendiebin um eine 36-jährige Frau handelt. Die Ermittlungen dauern an.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here