Impressionen von der Fakuma 2014.

Lüdenscheid/Volmetal. Mit einem komplett belegten Messezentrum in Friedrichshafen am Bodensee steuert die Fakuma in ihrer 24. Auflage auf Rekordkurs! Damit festigt die Fakuma – Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung (13. bis 17. Oktober) ihren anerkannten Ruf als Branchenereignis Nr. 1 für Spritzgieß-, Extrusions- und Thermoform-Technologien in Europa und weit darüber hinaus. Auch zahlreiche Unternehmen aus Lüdenscheid und dem Volmetal (Liste am Ende des Berichts) nutzen die Messe, um sich und ihre Produkte und Verfahren zu präsentieren.

Mit dem anwenderorientierten Fokus auf die Kunststoffverarbeitung nimmt die Fakuma eine Sonderstellung ein. Denn ähnlich gelagerte Fachmessen präsentieren sich eher „Kunststoff-polytechnisch“ und setzen folglich andere Schwerpunkte.

Neue Technologien und Verfahren

Zur diesjährigen Fakuma zünden die Hersteller und Anbieter aus nunmehr 35 Industrienationen ein wahres Feuerwerk an neuen Technologien und Verfahren sowie Anwendungen, von denen die Branche schon im Oktober 2015 profitieren kann! Zeit ist Geld und schnelles Time to Market verspricht einen Vorsprung und damit mehr Geschäftserfolg, weshalb die Hersteller und Anbieter zur Fakuma 2015 eine ganze Reihe an Welt-Neuheiten und innovativen Verarbeitungsverfahren vorstellen.

Für viele heimische Unternehmen ist die Fakuma in Dreiländereck Deutschland, Österreich und Schweiz ein Muss.
Für viele heimische Unternehmen ist die Fakuma in Dreiländereck Deutschland, Österreich und Schweiz ein Muss.

In diesem Zusammenhang gebührt natürlich auch den additiv-/generativen 3D-Verfahren eine hervorzuhebende Rolle, obschon exakt dieser Part bzw. dessen Vorfahren wie STL und Laser-Sintern schon seit über 20 Jahren zum Ausstellungs-Portfolio der Fakuma gehören, früher jedoch vor allem im Prototyping und in der Musterserienfertigung ihre Anwendung fanden.

Materialvielfalt nimmt weiter zu

Ausgehend von der stark zunehmenden Materialvielfalt und speziell auf Funktionen zugeschnittenen Material-Eigenschaften, dürfte die Verbreitung der 3D-Verfahren rasant zunehmen und das Angebot an kunststoffverarbeitenden Fertigungsverfahren mehr als nur abrunden.

Wie omnipräsent sich die Fakuma – Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung in der Branche etablieren konnte, verdeutlich die nochmalige Zunahme an ausländischen Hersteller und Anbietern auf nunmehr 35 Industrienationen. Nach dem traditionell stärksten Aussteller-Kontingent aus Deutschland (925 Unternehmen) folgen Italien (102), Schweiz (97), Österreich (63), Frankreich (43), China (41), Portugal (27), Niederlande (25), Tschechien (20) und Türkei (17), womit Europa nach wie vor die führende Rolle innehat.

Jedenfalls sehen die Hersteller und Anbieter weltweit die Fakuma als die geeignete Business-Plattform an, um sich im hoch anspruchsvollen deutschen und europäischen Markt dem internationalen Fachpublikum präsentieren zu können. Die Fakuma 2015 findet vom 13. bis 17. Oktober im Messezentrum Friedrichshafen im Dreiländereck Bodensee statt und erwartet rund 46.000 Fachbesucher aus weit über 100 Nationen.

Überblick über die Aussteller aus Lüdenscheid und dem Volmetal

Lüdenscheid: Hasco Hasenclever (Halle A2/Stand A2-2202), Ihne & Tesch GmbH (Halle A1/Stand A1-1121), Kunststoffinstitut (Halle 5/Stand A5-3312), Lenzkes Spanntechnik GmbH (Halle A2/Stand A2-2216), Schrauben Betzer (HalleB1/Stand B1-1215), Schriever GmbH & Co. KG (Halle A1/Stand A1-1425), Single Distribution GmbH (Halle A3/Stand A3-3102-1), Strack Norma (Halle A2/Stand A2-2302), Thermoplay Deutschland GmbH (Halle B3/Stand B3-3118), Weinreich Industriekühlung (Halle A4/Stand A4-4212), Wema GmbH (HalleA5/Stand A5-5008), Wenz Kunststoff (Halle A3/Stand A§-3205), wf plastic (Halle B4/Stand B4-4404), Wika Erodiertechnik (Halle B4/Stand B4-4404).

Meinerzhagen: FTW Werner Würth GmbH (Halle B3/Stand B3-3103), gwk (Halle B1/Stand B1-1205), Tool Temp Deutschland (Halle B3/Stand B3-3103), trio technik Maschinenbau (Halle B3/Stand B3-3205), Wittmann Battenfeld (Halle B1/Stand B1-1204).

Kierspe: babyplast Christmann GmbH (Halle B3/Stand B3-3002), Dupslaff GmbH (Halle B4/Stand B4-4404), Schröder Kunststofftechnik (Halle B5/Stand B5-5312), Tempo Technik (Halle B3/Stand B3-3102).

Halver: CompetenceWare IT und Software GmbH (Foyer West/ Stand FW 38), Mayweg GmbH Kunststoff-Technik (Halle A1/ StandA1-1425).

Schalksmühle: Schnöring GmbH (HalleA1/Stand A1-1425), Wilhelm Manz GmbH & Co. KG (Halle A1/Stand A1-1425).

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here