Hagen. Alkohol war am Samstag (11. Juni, 18.15 Uhr) bei einem Unfall im Kreuzungsbereich Bülowstraße/Haldener Straße im Spiel. Wie die Polizei berichtet, war ein 31-jährige Toyota-Fahrer „offensichtlich sehr schwungvoll“ in dem Kreuzungsbereich in die Haldener Straße abgebogen und fuhr im Anschluss über eine vor Ort befindliche Verkehrsinsel. Dabei beschädigte er neben seinem eigenen Fahrzeug noch ein Verkehrszeichen. Die zur Unfallstelle gerufenen Polizeibeamten stellten bei dem Fahrer deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Der durchgeführte Atem-Alkoholtest bestätigte die Wahrnehmung; deshalb wurde auch eine Blutprobe veranlasst. Zum Glück sei der Fahrer selbst unverletzt geblieben und habe auch niemand anderes verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens bezifferte die Polizei auf 5.000 Euro.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here