Hagen. Erfolgreiche Fahndung mit „Facebook“: Die Polizei hat am Montagmittag (9. Mai) u. a. in dem „sozialen Netzwerk“ mit einem Foto nach einem Täter gefahndet, der am 1. Januar in einer Diskothek in der Dödterstraße einen autistischen jungen Mann beklaut hatte. Innerhalb von nur 30 Minuten gingen bei der Polizei Hagen zahlreiche telefonische Hinweise ein, in denen übereinstimmend eine konkrete Personen aus Hagen benannt wurde. Die Fahndung ist damit erledigt.

Der Gesuchte hatte laut Polizeibericht den 19-jährigen Autisten zunächst nach Geld für eine Busfahrkarte gefragt. Also dieser ihm verängstigt einen 20-Euro-Schein gab, zog der Täter auch noch einen 50-Euro-Schein aus der Geldbörse seines Opfers und sagte dann: „Verpiss Dich, Junge!“. Danach flüchtete er.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here