Fachkräfte aus Kitas und Offenen Ganztag nahmen an einem Workshop zur interkulturellen Elternarbeit teil. Foto: Ulla Erkens/Märkischer Kreis

 

Märkischer Kreis. An der Fortbildung des Kommunalen Integrationszentrums zum Thema „Familien in der Migration – Interkulturelle Elternarbeit in Kita und offenem Ganztag“ nahmen 16 Fachkräfte im Lüdenscheider Kreishaus teil. In Kindertageseinrichtungen wie auch im offenen Ganztagsangebot der Schulen sind die Betreuer/innen immer häufiger mit Familien aus anderen Kulturkreisen konfrontiert.

Einblick in Kulturkreise

Gerade für die neu zugewanderten Familien ist es wichtig, dass sie diese Angebote gut nutzen können. Dies kann nur gelingen, wenn die dort tätigen Fachkräfte die Bedürfnisse und Hintergründe dieser Familien auch verstehen. Die Teilnehmerinnen des Workshops erhielten tiefe Einblicke in die Migrationsprozesse von Familien und in die Vielfalt von Familientypen.

Missverständnisse abbauen

Die Referentin Mürvet Yüksel-Karakoc – selbst Familientherapeutin und Trainerin für interkulturelle Kompetenz – legte dabei den Schwerpunkt auf Familien muslimischer Religionszugehörigkeit. Durch das Seminar konnten kulturell bedingte Missverständnisse abgebaut und neue Gestaltungsmöglichkeiten für die Elternarbeit ermöglicht werden.

Fortbildung des Integrationszentrums

Die Fortbildungen des Kommunalen Integrationszentrums sind für Fachkräfte, die im Märkischen Kreis tätig sind, kostenlos. Mehr Informationen über das Fortbildungsprogramm und die Arbeit des Kommunalen Integrationszentrums sind unter www.maerkischer-kreis.de Stichwort Kommunales Integrationszentrum zu finden.

 

 

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here