Für die jungen Vorleser aus der Grundschule Tinsberg gab es viel Beifall. Foto: Erkens/Märkischer Kreis

Lüdenscheid/Märkischer Kreis. (pmk) Schülerinnen und Schüler der Tinsberger Grundschule verkürzten jetzt im Rahmen der Vorlesetage Kunden der Kreisverwaltung in Lüdenscheid die Wartezeit.

Im Bürgerbüro lasen drei Drittklässlerinnen eine Fabel in deutscher, türkischer und griechischer Sprache vor und ernteten dafür viel Beifall. Schulleiterin Ingrid Hedemann und die Klassenlehrerinnen Katrin Lüsebrink und Julia Knoblauch möchten mit dieser Aktion die Bewerbung der Stadt Lüdenscheid um die „Vorlesestadt 2016“ unterstützen.

Sprachkompetenz und Lesefreude

„In der Grundschule lesen wir ja jeden Tag, daher haben wir nach einem außergewöhnlichen Vorleseort gesucht“, erklärt Ingrid Hedemann. Landrat Thomas Gemke freute sich über so viel Sprachkompetenz und Lesefreude der Kinder.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here