Start Kurz Notiert in Lüdenscheid Exkursion zur ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang

Exkursion zur ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang

0

Lüdenscheid. Der Geschichts- und Heimatverein Lüdenscheid (GuH) lädt zu einer Exkursion zur ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang in der Nordeifel ein. Die Fahrt findet am 25. Juni statt. Noch sind einige Plätze frei.

Mit rund 100 Hektar Fläche ist die ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang oberhalb der Urfttalsperre eines der größten Bau-Ensembles aus der Zeit des Nationalsozialismus. In ihrer Dimension ist sie durchaus mit dem ehemaligen „Reichsparteitags-Gelände“ in Nürnberg vergleichbar. Die nie ganz fertiggestellte Anlage (wie noch zwei andere deutsche Ordensburgen aus den 30er Jahren) war als SS-Junker- und Reichsführerschule geplant und wurde 1936 eröffnet. Ab 1950 nutzten belgische Truppen die unzerstörten Gebäude und das Gelände. Seit 2006 ist die Anlage der Öffentlichkeit wieder als ein internationaler Erinnerungsort zugänglich.

Für den Aufenthalt ist am Vormittag eine anschauliche Plateau-Führung gebucht, die sich auf das Außengelände und die Gebäude selbst erstreckt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen im hauseigenen Restaurant kann die NS-Dokumentation „Bestimmung: Herrenmensch“ besichtigt werden.

Abfahrt ist um 8.45 Uhr an der Bushaltestelle Bergstadtgymnasium (Ecke Worthstraße/ Honseler Straße/Reckenstraße, beim ehem. Brüserhaus). Die Rückfahrt erfolgt gegen 16.30 Uhr.

Der Reisepreis beträgt 48,00 € (incl. Führung, Eintrittsgeld und Mittagessen). Planung und Reiseleitung: Rudolf Sparing. Anmeldung unter der Rufnummer 02351–171599 (während der Dienstzeiten der Stadtverwaltung) oder per E-Mail an die GuH-Geschäftsstelle (geschichts-und-heimatverein@luedenscheid.de)

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here