Die Zwillinge Helmut und Erwin Kremers gehören zur "Viererkette".

Lüdenscheid. Die Zwillingsbrüder Erwin und Helmut Kremers, Klaus Fischer und Rüdiger Abramczik machen am 27. Oktober Station im Lüdenscheider Kulturhaus. Die ehemaligen Fußballprofis vom FC Schalke 04 treten als „Viererkette“ an und stehen dem ARD-Moderator Peter Großmann in einem „Schalker Gesprächskreisel“ Rede und Antwort. Die etwas andere Talkshow mit den Bundesliga-Veteranen beginnt um 20 Uhr.

Anekdoten und unglaubliche Geschichten

Präsentiert werden Anekdoten und unglaubliche Geschichten aus der Welt des Fußballs. Jeder der vier Ex-Kicker hat eine erfolgreiche Karriere vorzuweisen. Erwin Kremers gewann zweimal den DFB-Pokal – einmal mit den Kickers Offenbach (1970) und einmal mit den Königsblauen (1972). Zudem wurde er 1972 mit Teamkameraden wie Gerd Müller und Franz Beckenbauer Europameister. Sein Zwillingsbruder Helmut war in Offenbach und Gelsenkirchen sein Begleiter und gewann mit ihm zusammen zweimal den DFB-Pokal

Legendärer Fischer-Fallrückzieher

Für drei Monate war er sogar mal Präsident der Knappen. Rüdiger Abramczik wurde 1977 mit den Schalkern Vizemeister. 1985 gewann er den türkischen Pokal. Als Jahrhundert-Torschütze wird Klaus Fischer oftmals mit seinen legendären Fallrückziehern in Verbindung gebracht. Außerdem wurde der Bundesliga-Torschützenkönig aus dem Jahr 1976 wie seine „Viererketten“-Kollegen zweimal DFB-Pokalsieger: 1972 holte er den „Pott“ mit dem FC Schalke 04. Zwei Jahre nach seinem Wechsel zum 1. FC Köln holte er 1983 auch mit den „Geißböcken“ den Pokal. Er erzielte dreimal das Tor des Jahres und einmal das Tor des Jahrhunderts mit seinem Fallrückzieher 1977 beim Sieg des DFB-Teams gegen die Schweiz.

Eintrittskarten für „Die Viererkette“ kosten 24,20 Euro und können direkt im Kulturhaus, telefonisch unter 02351 171299 und auf www.ticketmaster.de erworben werden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here